Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Adventsmarkt ist drei Tage lang Besuchermagnet
Region Delitzsch Delitzscher Adventsmarkt ist drei Tage lang Besuchermagnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 30.11.2009
Am Wochenende fand in Delitzsch der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Quelle: Manfred Lüttich
Anzeige
Delitzsch

Gestern wurde auch wieder die Riesenstolle angeschnitten. Und am Sonnabend war der Glühweintest über die Bühne gegangen.

Als Jury hatten neben Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) die Vertreter der Glühweinstände Michael Schauer, Antje Konewka, Doreen Wahrmann, Beatrice Meißner, Carolin Kraus, Rolf Poschlod, Ditmar Zander, Michael Lang und Enrico Kirschling Platz genommen. Hurtig wurden zehnmal die Becher gefüllt und genießerisch schnupperte der eine oder andere erst einmal an dem heißen, die Nase umschmeichelnden Duftgetränk, bevor er nippte oder es kippte. Hopp oder topp – Sven Lenz kommentierte das Ganze mit flotten Sprüchen wie: „Mit dem Glysantin friert man auf keinen Fall ein.“ Und Bürgermeister Schöne bemerkte augenzwinkernd: „Es gibt schlimmere Termine.“

Delitzsch. Die Lichter des Delitzscher Adventsmarktes strahlten drei Tage lang vis-à-vis des Rathauses und rund 50 Stände sowie ein buntes Programm lockten zahlreiche Besucher an. Gestern wurde auch wieder die Riesenstolle angeschnitten. Und am Sonnabend war der Glühweintest über die Bühne gegangen.

Jury-Mitglied Ditmar Zander vom Concordia-Stand hatte einen besonders feinen Spürsinn. „Da ist Weißer drin, in dem Kirsch und in dem Ramazotti“, ortete er die hochprozentige Verfeinerung. Da durfte sich Michael Schauer vom Bundeswehrverband freuen, der schwärmte nämlich von seinem Fruchtglühwein mit Ramazotti. 22 Punkte von 30 möglichen war noch vor der Halbzeit die höchste Zahl, die vergeben wurde. Doch zum Schluss lagen Beatrice Meißner vom Sportstudio Schweiger und Antje Konewka vom Kinoverein mit der 22 gleichauf. Ein Stechen war unvermeidlich. Nun musste das Publikum ran – und ein Verkostungs-Trio entschied schließlich: Der Glühwein des Sportstudios ist der leckerste. Schnuppernase Ditmar Zander holte übrigens den dritten Platz und schöpfte umgehend am Concordia-Stand wieder das duftende Getränk aus dem Kessel.

Gleich um die Ecke ließ Eric Weiß das Helium in die bunten Folienballons zischen. „Delfine und das rosa Einhorn sind die Renner“, erzählte der Kölner, dem der Delitzscher Adventsmarkt auch gefällt, weil er „so schön aufgeteilt und übersichtlich“ ist. Die Selbener Familie Simone und Mario Heinrich, die am Sonnabend mit Enkelin Zoe auf dem Adventsmarkt war, fand, dass die Buden dieses Jahr prima weihnachtlich dekoriert wurden. „Man hat sich sehr viel Mühe gegeben“, war das Urteil von Simone Heinrich.

Anke Plath sagte: „Schön, dass es den Markt gibt. Aber der Glühwein ist überproportional vertreten.“ Angelika Klawes fand den Markt vor allem für Kinder sehr gut und bewunderte besonders den großen Schwibbogen auf der Seite der Halleschen Straße. Bloß, dass „etwas wenig Licht am Weihnachtsbaum ist“, sei ihr aufgefallen. Das Team vom Precise Hotel Accento Leipzig kam zum ersten Mal mit einem Stand nach Delitzsch und beteiligte sich auch am Glühweintest. Lars Meier findet es hier richtig gemütlich. „Und die Leute sind alle sehr nett.“

Unmittelbar gegenüber zeigten sich die Delitzscher Behinderten-Wohnstätten besonders vielfältig und bunt. Die Leiterin der Einrichtung, Karin Dorn, erzählte: „Jeder von uns hat etwas mitgebracht. Den Kuchen haben wir selbst gebacken und 15 bis 20 Behinderte bringen sich am Stand während der drei Tage selbst ein.“

TIPP:

Ihr schönstes Weihnachtsmarktfoto kann jetzt gewinnen: die schönsten Momente per Digitalkamera oder Handy festhalten und am LVZ-Online-Fotowettbewerb teilnehmen.

Bis zum 17. Dezember können Sie Ihre Fotos vom Weihnachtsmarkt in Taucha und anderen Märkten der Region unter http://forum.lvz-online.de/photo/ nach einer kurzen Registrierung in unserem Fotoforum hochladen. Eine Jury wählt aus allen Einsendungen die drei Gewinner von attraktiven Preisen aus. Bitte für die Benachrichtigung Name, Mailadresse und Adresse angeben. Viel Spaß beim Fotografieren!

Lutz Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wohnungsgesellschaft der Stadt Delitzsch (WGD) will Kosten sparen, aber auch Umweltbewusstsein demonstrieren. Deshalb setzt sie auf innovative Technik zur Wärme- und Warmwasserversorgung ihrer Mietwohnungen.

29.11.2009

Eigentlich ging alles ziemlich schnell. Frei nach der Devise: „Nur nicht zu viel Rummel machen“. Dabei war der Großteil der Gäste, der am Donnerstagabend zum Prüfungsvorspiel in die Akademie der Darstellenden Künste (AdDK) kam, auch gespannt auf das neue Gesicht an der Spitze der künstlerischen Leitung.

29.11.2009

 [image:phpp8VqQJ20091126132115.jpg]

Nordsachsen. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat die finanzielle Eiszeit in Nordsachsen ausgerufen, indem er für den mit 25 Millionen Euro in der Kreide stehenden Landkreis finanzielle Hilfe ablehnte, vorerst.

26.11.2009
Anzeige