Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Adventsmarkt lockt zahlreiche Besucher
Region Delitzsch Delitzscher Adventsmarkt lockt zahlreiche Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 09.12.2012
Schneeschippen ist am Sonntag Pflicht auf dem Delitzscher Weihnachtsmarkt. Quelle: Christine Jacob
Delitzsch

Regengüsse und Sturmböen hatten in den vergangenen Jahren schon so manches Mal den Delitzscher Weihnachtsmarkt torpediert, am vergangenen Wochenende lief es – abgesehen vom gestern Mittag einsetzenden Schneegestöber – wettertechnisch perfekt, weil winterlich ideal zur richtig in Fahrt kommenden Weihnachtsstimmung passend. „Da haben wir doch bestes Wetter bestellt“, freute sich schon am Freitagabend eine demnach offensichtlich mit gutem Draht nach oben ausgestattete Ricarda Steinbach. Rund um ihr Referat Wirtschaft und Tourismus liefen die Weihnachtsmarktfäden zwischen Werbegemeinschaft und Rathaus-Kulturkoordination zusammen. Von Auftritten von Kindergarten- und Hortgruppen bis zur getanzten Modenschau, der gelesenen Weihnachtsgeschichte bis zum Helene-Fischer-Double reichte das Spektrum des Rahmenprogramms.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_20981]

Insgesamt 28 Buden und Stände lockten vor dem Delitzscher Rathaus die Besucher. Und die kamen in Scharen: „Es ist immer Betrieb, zu allen Zeiten waren viele Leute unterwegs“, bilanzierte Rathaus-Mitarbeiter und Organisator Christian Maurer, von Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos, 50) hochoffiziell als „Gesicht des Weihnachtsmarktes“ ausgelobt. So wie der Adventsmarkt schon am Freitag mit Fackelumzug losging, blieb die Stadt das gesamte Wochenende in Bewegung. So herrschte bis weit in die Abendstunden Fußgänger-Gewimmel, wo sonst der Delitzscher Bürgersteig sprichwörtlich hochgeklappt scheint. Zum Abschluss trug dazu zwischen 13 und 18 Uhr zudem der verkaufsoffene Sonntag in zahlreichen Geschäften bei.

Lob jedenfalls schneite es für den diesjährigen Weihnachtsmarkt genug. „Es ist sehr schön zu sehen, was hier auf die Beine gestellt wurde“, befand Gunter Haase, der als neuer Geschäftsführer der Technischen Werke (TWD) erstmals den Budenzauber in der Loberstadt erlebte. Klein, heimelig und vielseitig sei der Delitzscher Adventsmarkt und es daher fast schon bedauernswert, dass der Lichterglanz vorm Rathaus nur ein Wochenende andauerte. Ihren Teil zum Markt beigetragen haben TWD und Wohnungsgesellschaft Delitzsch in diesem Jahr mit ausgiebig viel Zeit des Weihnachtsmanns. Unter anderem die Unternehmen steckten im Schichtbetrieb Mitarbeiter ins rote Kostüm, um die Wunschzettel der Kinder einzusammeln. An allen drei Markttagen war Santa so jeweils mindestens zwei Stunden da. Der ein oder andere Wunsch wird dann in wenigen Tagen per Losverfahren in Erfüllung gehen. „Am 18. Dezember veranstalten wir eine Weihnachtsfeier, dann ist die Bescherung“, verriet Gunter Haase als Quasi-Chef der Weihnachtsmannbrigade.

Eine vorfristige Bescherung gab es für den Tiergarten: Thomas Ruland, Geschäftsführer der Friseur- und Kosmetik-Genossenschaft La Belle, überreichte einen Spendenscheck über 600 Euro an den Förderverein. „Delitzsch ist eine der wenigen Kleinstädte, die noch einen Zoo hat und er ist unbedingt erhaltenswert“, erklärte Ruland das Engagement. 400 Euro kamen per Losverkauf von den Kunden, den Rest legte die Firma drauf.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So macht Unterricht doch mal richtig Spaß: Die Delitzscher Grundschule am Rosenweg hat sich in der vergangenen Woche auf Zeitreise begeben. Eine Woche lang widmeten sich die Knirpse dem Thema Barock – nicht nur theoretisch, sondern sehr praktisch.

07.12.2012

In der Dübener Straße hat gegenüber dem Friedhof auf der Fläche vor der Kindertagesstätte St. Franziskus der Bau eines neuen Parkplatzes begonnen. Wie berichtet hat der Technische Ausschuss der Stadt Delitzsch dort kürzlich für rund 61 000 Euro 19 neue Stellflächen in Auftrag gegeben.

04.12.2012

Es war ein ganz besonderes (Advents-)Türchen, das Jürgen Geisler am Samstag öffnen konnte. Gemeinsam mit rund 50 Mitgliedern des Delitzscher Museums- und Heimatvereins sowie Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos, 50) stieß der Museumsleiter die Tür zur neuesten Sonderausstellung auf.

02.12.2012