Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Altstadt bereitet Rettern Sorgen
Region Delitzsch Delitzscher Altstadt bereitet Rettern Sorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 29.03.2016
Regelmäßig wird die Auffahrt zu einem Wohnblock am Karl-Marx-Platz blockiert, weil die Straßenmarkierung nur noch schlecht zu erkennen ist. Quelle: privat
Anzeige
Delitzsch

Wer am Steuer eines Lkw, Müllautos oder Löschfahrzeugs sitzt, der braucht oft viel Feingefühl und Manövrierfähigkeit. So hatte die Delitzscher Feuerwehr erst vor zwei Wochen in der Angerstraße, wo versetzt in zweiter Reihe geparkt wird, zu zirkeln. Das kostet mitunter wertvolle Zeit. Der Einsatz entpuppte sich als Fehleinsatz, löste im Netz Diskussionen aus. So machen sich gerade Bewohner der Altstadt Sorgen, dass im Ernstfalle alles gut gehen würde.

„Relevant sind etwa die Badergasse und die Mauergasse“, heißt es aus dem Ordnungsamt. Gerichte und Gerichtsentscheide gehen von der definierten Restdurchfahrtsbreite von 3,05 Meter für eine Straße aus. In den Altstadt, wo ohnehin an vielen Stellen Parkplatznot herrscht, kann die durch ungeschicktes Parken schnell unterschritten sein. Unter anderem auch aus diesem Grund wurden in der Mauergasse allein im Jahre 2014 mehr als 130 Verstöße festgestellt. Auch an anderer Stelle sorgen sich Delitzscher: „Da es unmittelbar zwischen den Wohnhäusern Am Karl-Marx-Platz 22 und 23 keine Straßenmarkierungen mehr gibt, ist es für viele nicht ersichtlich, dass sie in einer Auffahrt parken“, schildert ein Anwohner. „Mir ist nicht gut, wenn ich weiß, dass im Notfall die Feuerwehr nicht an die Wohnhäuser herankommen würde.“ Das sieht die Stadtverwaltung etwas anders: vor geraumer Zeit habe eine Begehung mit der Polizei stattgefunden. „Da es sich um eine einfache Grundstückseinfahrt handelt, muss diese nicht separat gekennzeichnet werden. Wenn der Vermieter der Ansicht ist, dass die Grundstückseinfahrt als solche nicht erkennbar ist, kann er die Markierung beantragen.“

Zum Glück geht es im Ernstfalle wohl doch gut: „Was die Hydranten betrifft, so sind Oberflurhydranten nie so zugeparkt, dass die Feuerwehr nicht mit ihren Einsatzmitteln herankommen würde“, schätzt man im Ordnungsamt ein. Unterflurhydranten würden sich meist an Stellen befinden, die nicht zugeparkt werden können – etwa auf der Fahrbahn. Aber elf Ordnungswidrigkeiten zugeparkte Feuerwehrzufahrten betreffend wurden festgestellt. Einmal wurde eine Unterschreitung der Restdurchfahrtsbreite gemessen. Von den vier Mitarbeitern, die für die Verkehrskontrollen auf 250 Kilometern Straßen zuständig sind, arbeiten durchschnittlich drei im Außendienst zur Kontrolle des ruhenden Verkehrs in Delitzsch. Der vierte Mitarbeiter übernimmt Geschwindigkeitskontrollen und Urlaubsvertretungen.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Rackwitz ist sicherer als Delitzsch, aber ein etwas heißeres Pflaster als Krostitz. In diesem Tenor fasste Polizeirevierleiter Klaus-Dieter Kabelitz zusammen, was die Kriminalitätsstatistik der vergangenen acht Jahre aussagt.

29.03.2016

Sausedlitz am Seelhausener See zeichnet sich vor allem durch seine schöne Natur aus. Nun muss sich ein Dorf entscheiden, wie es dieses Potenzial nutzen will.

29.03.2016

Der Bahnübergang Leipziger Straße, eine der Hauptverkehrsachsen in der Loberstadt, wird bis Mai noch zweimal gesperrt. Schienen sollen erneuert und Weichen umgebaut werden. Den Auftakt für die Baustelle zu Ostern haben die meisten aber noch gelassen genommen. Die Bauarbeiter sehen dem Berufsverkehr nach den Feiertagen nicht so entspannt entgegen.

29.03.2016
Anzeige