Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzscher Biomassekraftwerk: Strafbefehle gegen Ex-Chefs

Amtsgericht Delitzscher Biomassekraftwerk: Strafbefehle gegen Ex-Chefs

Gegen drei ehemalige Geschäftsführer des Biomassekraftwerkes in der Delitzscher Fabrikstraße hat das Amtsgericht Leipzig Strafbefehle erlassen. Vorgeworfen wird ihnen Insolvenzverschleppung. Doch die Betroffenen wehren sich dagegen.

Das Biomassekraftwerk in der Fabrikstraße im Süden Delitzschs wurde 2012 von GOAZ übernommen.

Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. Der Skandal ums Biomassekraftwerk in der Delitzscher Fabrikstraße wird juristisch geahndet: Das Amtsgericht Leipzig hat gegen drei ehemalige Geschäftsführer des Unternehmens Strafbefehle erlassen – auf Antrag der Staatsanwaltschaft, die gegen die Führungskräfte wegen Insolvenzverschleppung ermittelte. Alle drei Ex-Chefs haben jedoch Widerspruch eingelegt, teilte Richter Stefan Blaschke, Sprecher am Amtsgericht, auf Anfrage mit. Die Beschuldigten werden sich deshalb in einem Hauptverfahren verantworten müssen, das aller Voraussicht nach öffentlich geführt wird. Einen Termin gebe es noch nicht.

Die mehrmonatigen staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gehen auf eine Strafanzeige des Insolvenzverwalters Philipp Hackländer zurück, der das Kraftwerk im Frühjahr 2015 aus den Händen der GOAZ Energy GmbH übernommen hatte. Der Verdacht der Insolvenzverschleppung hat sich nun erhärtet. Nach LVZ-Informationen handelt es sich bei den Beschuldigten um Shamsi Aliyev, Enes Bozkurt und Medet Bozkurt, die bei GOAZ zwischen 2012 und 2015 als Geschäftsführer tätig waren – Letzterer laut Staatsanwaltschaft allerdings nur faktisch, also nicht formal eingetragen.

Die Strafbefehle, falls sie angenommen worden wären, hätten Geldstrafen in öffentlich nicht benannter Höhe bedeutet. Damit sollte angesichts einer offenbar klaren Beweislage das Verfahren vereinfacht werden, wurde auf eine Anklage verzichtet. Noch kein Ermittlungsergebnis gibt es hinsichtlich der Strafanzeige des Vereins Sauberes Delitzscher Land. In einem separaten Verfahren geht es dort um umweltrechtliche Verstöße sowie – in Bezug aufs Landratsamt – um den Verdacht der Strafvereitelung.

Von Kay Würker

Delitzsch Fabrikstraße 51.5169595 12.32671478623
Delitzsch Fabrikstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

15.04.2017 - 05:58 Uhr

Nach dem 4:4 vor Wochenfrist trennten sich beide Teams nun 2:2-Unentschieden.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr