Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzscher Brandfamilie räumt und baut wieder auf

Das Leben danach Delitzscher Brandfamilie räumt und baut wieder auf

Die Delitzscher Familie, deren Haus am 16. Dezember abbrannte, will weiter nach vorne schauen und an eine Zukunft glauben. Das Haus soll am alten Ort neu aufgebaut werden. Die Aufräumarbeiten laufen und die Hilfsbereitschaft ist groß. Ein Besuch vor Ort zeigt, wie schwer die Flammen gewütet haben.

Feuer, Löschwasser, Witterung – an den Möbeln kann man deutlich erkennen, dass vom Haus nur wenig bleibt.

Quelle: Christine Jacob

DELITZSCH. Wenn sie in ihrem Haus sind, dann tragen Kerstin und Olaf O. ausgediente Schlabberklamotten. Eine Weile haben sie es nur mit Plasteüberziehern über den Schuhen betreten, der Boden hätte sonst die Schuhe zerfressen. Ihr Traum vom eigenen Heim ist Schutt und Asche geworden. Am 16. Dezember 2016 wurde ihr Haus in der Sandmark Raub der Flammen, doch sie wollen wieder aufbauen. Jetzt heißt es erstmal aufräumen.

Delitzscher erfahren viel Hilfe

Stück für Stück wird das Geschirr gesichtet. Sogar in der Spülmaschine stehen noch Teller, Töpfe und Tassen, die war gerade fertig geworden und Olaf O. hatte sich noch ein Brötchen geschmiert, als er plötzlich Rauch in seinem Haus bemerkte. Es soll ein technischer Defekt an einem Ladegerät gewesen sein, der alles ruinierte. Heute steht das Haus wie ein fauler Zahn in der Reihe blitzender Eigenheimträume in der Sandmark. Nicht alles ist verloren, weiß das Ehepaar.

ce1a5bda-0b15-11e7-8934-fa6be02d7c72

In der Delitzscher Sandmark ist es kurz vor Weihnachten zu einem Brand in einem Einfamilienhaus gekommen. Die Feuerwehr Delitzsch war mit einem Großaufgebot vor Ort und brachte das Feuer schnell unter Kontrolle, das Haus ist vorerst unbewohnbar.

Zur Bildergalerie

„Die kann man noch nehmen, das muss man nur richtig abwaschen“, sagt die 48-Jährige und packt ihre Keramik in Kisten. Die Folie blättert von den Küchenschränken, von oben tropft es, Holz und Textilien riechen alle irgendwie geräuchert. Wenigstens der Geruch nach Chemie, den der Löschschaum hinterlassen hat, ist verflogen – ein Leichtes, es gibt ja kein Dach mehr. Das Carport gibt es auch nicht mehr. Sie haben es vor Kurzem abgebaut und weggepackt, es war unbeschadet geblieben beim Brand. Die Werkstatt ist ebenfalls ausgeräumt, viele Utensilien kann man noch verwenden.

Warten auf die Bank

Acht Helfer trafen sich kürzlich auf dem Grundstück, um Klarschiff zu machen, bevor bald die Abrissfirma kommt und das Haus vollkommen dem Erdboden gleichmacht. Die Versicherung hat schon grünes Licht gegeben, die Familie wartet auf das Okay der Bank. Dann soll das Haus nach altem Muster neu aufgebaut werden. Ziel ist es, den Hochzeitstag im September dort zu feiern. Und auch die kleine Katze Trixi soll hier wieder glücklich werden. Momentan leben sie alle bei Freunden. Für die Aufräumarbeiten leihen die Nachbarn Strom, damit die Helfer was Warmes zu essen bekommen. Die Freundin, die schon am 16. Dezember spontan mit Kaffee für die Feuerwehr vorbei gekommen war, steht auch wieder mit ihren Thermoskannen auf der Matte. Ein Mann hat sich bei der Familie gemeldet, nachdem er von ihrem Schicksal gelesen hatte. „Über Unterstützung können wir uns nicht beklagen“, ist der Hausherr dankbar.

Von Christine Jacob

DELITZSCH, Große Wallstraße 51.539802 12.3446782
DELITZSCH, Große Wallstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr