Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher DRK sucht Verstärkung für seinen Betreuungszug
Region Delitzsch Delitzscher DRK sucht Verstärkung für seinen Betreuungszug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 16.06.2017
Bei einer Einsatzübung wird der Abtransport von Verletzten trainiert. Quelle: Mike Teutschbein
Anzeige
Delitzsch

Die Einsatzkräfte des Bevölkerungsschutzes des DRK Kreisverbandes Delitzsch suchen freiwillige Helfer jeden Alters, die sich für das Gemeinwohl engagieren möchten. Ob in der Kocheinheit, im Betreuungs-, Sanitäts- oder Suchdienst – im Ernstfall zählt jede Hand.

Der Einsatzzug rückt bei Großschadenslagen in Einrichtungen aus, ist bei Evakuierungen von Wohnhäusern, bei einem Massenanfall von Verletzten bei Veranstaltungen oder im Straßenverkehr gefragt und auch bei Naturkatastrophen sind die Ehrenamtlichen zur Stelle. An diesem Wochenende sichern die Rotkreuz-Helfer beispielsweise das Löbnitzer Reit- und Springturnier mit ab.

Voller Ausbildungs- und Trainingsplan

Der jährliche Ausbildungs- und Trainingsplan des Einsatzzuges ist gut gefüllt. Hier greifen Theoriestunden und Praxis bei unzähligen kleinen und großen Übungen eng verzahnt ineinander. Erst kürzlich wurde gemeinsam mit den Kollegen aus Taucha in einem über achtstündigen Einsatzszenario der Ernstfall geprobt. Die komplexe Übung „Waldfrieden 2017“ erstreckte sich über das gesamte Territorium des Landkreises Nordsachsen. Trainiert wurde die Alarmierungskette über Funk, die Orientierung im Landkreis durch Anfahren aller Notaufnahmen mit und ohne Sondersignal, der Umgang mit Material und Technik beim Umrüsten der Fahrzeuge auf einem vorher definierten Sammelplatz, das Fahren im Verband und kurz vor Mitternacht die Errichtung eines mobilen Verbandsplatzes in den tiefen Wäldern der Dübener Heide.

Wer in die Aufgaben des Bevölkerungsschutzes einmal reinschnuppern möchte, der hat am Sonnabend, dem 24. Juni, ab 8 Uhr auf den Hof des DRK-Kreisverbandes Delitzsch, Eilenburger Straße 65, zu einer ersten Kontaktaufnahme Gelegenheit.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein dicker herabgestürzter Ast hat in Delitzsch eine außerplanmäßige Aktion zur Beseitigung von Totholz ausgelöst. Der Ast war auf einen der Wege im Stadtpark gefallen. Um weitere Gefahren von eventuell herabstürzenden Ästen auszuschließen, hat die Stadtverwaltung kurzfristig die Beseitigung von Totholz und das Fällen einiger Bäume angeordnet.

19.06.2017

Unfallhäufigkeit ja, Unfallschwerpunkt nein. Klaus Kabelitz, Chef des Delitzscher Polizeireviers, sieht in der Kreuzung S4 /7440 bei Zschernitz nicht den Schwerpunkt, auch wenn dort Verkehrstote zu beklagen sind. Ursache ist das Nichteinhalten von Rechtsnormen im Straßenverkehr und nicht der Kreuzungsausbau selbst.

15.06.2017

Die Deutsche Telekom baut in eigener Verantwortung ihr Breitbandnetz im Vorwahlbereich 034202 der Stadt Delitzsch einschließlich der Ortsteile Döbernitz, Gertitz, Kertitz, Rödgen, Schenkenberg und Storkwitz aus. Damit erhalten 8450 Haushalte ab Jahresbeginn 2018 schnelleres Internet mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde.

18.06.2017
Anzeige