Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Eisenbahnstraße: Kleinlaster fährt in Imbissbude
Region Delitzsch Delitzscher Eisenbahnstraße: Kleinlaster fährt in Imbissbude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 19.09.2016
Der VW ist aus bisher ungeklärter Ursache in den Dönerstand gefahren. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
DELITZSCH

Folgenreicher Unfall am Montag gegen 10.15 Uhr in der Eisenbahnstraße in Delitzsch: Gegenüber der Ein- und Ausfahrt zu einer Drogeriemarktfiliale ist ein VW Crafter in einen Imbiss-Wagen am Straßenrand gefahren. Die genaue Unfallursache war am Montag noch unklar – die Polizei ermittelt.

Die Beteiligten hatten nach ersten Informationen Glück. Es blieb bei leichten Verletzungen bei zwei Mitarbeitern des Dönerstandes. Die Männer wurden vom Rettungsdienst betreut. Die Feuerwehr Delitzsch war ebenfalls im Einsatz, kümmerte sich unter anderem um die ausgelaufenen Betriebsstoffe des Kleinlasters.

Allerdings verschärfte der Unfall die ohnehin angespannte Verkehrslage an den Bahnhofspromenaden. Während des Einsatzes musste die Straße verengt werden. Schon wenige Minuten nach dem Unfall kam es im Kreisverkehr am Unteren Bahnhof zu einem Auffahrunfall. Die Eisenbahnstraße ist gerade wegen der vielen Straßenbaustellen in Delitzsch besonders stark frequentiert.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volkmar Winkler wurde als Vorsitzender der Nordsachsen-SPD wiedergewählt. Die Genossen waren am Sonnabend im Thomas-Müntzer-Haus in Oschatz zum Kreisparteitag zusammengekommen. Die Delegierten stimmten einstimmig für Winkler.

18.09.2016

Am Samstagmorgen ist es bei Delitzsch zu einem Personenunfall mit tödlichem Ausgang gekommen. Es kommt zu Behinderungen und Verspätungen auf der Strecke Leipzig-Berlin.

17.09.2016

Das Biomassekraftwerk in der Delitzscher Fabrikstraße sorgt immer wieder für neue Schlagzeilen. Nachdem vor allem die marode Filteranlage und der monströse Ascheberg auf dem Kraftwerksgelände in den Fokus rückten, bereiten nun mögliche Brandgefahren Kopfzerbrechen. Zur Zuständigkeit in dieser Sache gibt es allerdings unterschiedliche Auffassungen.

19.09.2016
Anzeige