Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Energiegenossenschaft Delitzsch sucht Mitglieder
Region Delitzsch Energiegenossenschaft Delitzsch sucht Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 24.04.2018
Sonnenenergie soll so wie hier auf dem Dach der Grundschule Ost in Geld verwandelt werden. Quelle: Thomas Steingen
Delitzsch

Wo, wenn nicht hier? Delitzsch ist Geburtsstätte der Genossenschaftsidee, ausgezeichnet dafür und als energieeffiziente Stadt obendrein eine der sonnenreichsten Kommunen in Sachsen. Die Gründung einer Energiegenossenschaft lag also nahe, seit vergangenem Jahr gibt es sie. Nun aber braucht es Mitglieder.

14 Gründer reichen nicht

Um die Sache überhaupt zum Laufen zu bringen, haben sich 14 Gründungsmitglieder, darunter die Stadt, die Stadtwerke und die Wohnungsgesellschaft, zusammengetan und einen Aufsichtsrat und Vorstand gewählt. Die „Bürger-Energie-Genossenschaft“ will auf kommunalen Dächern Fotovoltaikanlagen installieren und den erzeugten Strom dort gleich vor Ort verbrauchen. Der überschüssige Strom wird in das Netz der Stadtwerke eingespeist. Die Dächer der Kindertagesstätten Bummi, Freundschaft, Sonnenland und der Grundschule am Rosenweg sind zunächst angedacht. „Solche Standorte sind eine ganz bewusste Entscheidung“, erklärt Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos). Fotovoltaik soll nicht auf der grünen Wiese Flächen versiegeln, sondern bestehende Objekte nutzen. Zudem könne es kleine Synergieeffekte auch für den Unterricht geben. Allerdings würde der Bau der genannten Solar-Flächen etwa 560 000 Euro kosten, etwa 160 000 Euro müssten aus Mitgliedsbeiträgen kommen und der Rest könnte über Banken finanziert werden. Die bisherigen Gründungsmitglieder können noch Euros einbringen, maximal 90 000 Euro Einlagen stünden zur Verfügung – das allerdings würde dennoch nicht reichen, alle vier Projekte gleich umzusetzen. 160 bis 200 Anteile zum Wert von je 250 Euro werden so nach aktuellem Stand noch benötigt. Den Bürgern winken dafür gute Rendite.

Infopaket steht zur Verfügung

Wer Interesse hat, einen oder mehrere solcher Anteile zu erhalten, kann sich bei den Stadtwerken melden. Auf der Seite www.delitzsch.de ist unter der Rubrik „Energieeffiziente Stadt“ und dann weiter zu „Energiegenossenschaft“ ein Infopaket zusammengestellt. Ein eigener Internetauftritt für die Genossenschaft wird gerade erarbeitet.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie lockt zahlreiche Gäste in den kleinen Schönwölkauer Ortsteil Wölkau, doch die Patronatskirche ist selbst nicht auf der Höhe der Zeit und braucht eine Sanierung. Wieder bereitet der Putz Sorgen.

23.04.2018

Dass die Kinder bei Wind und Wetter ungeschützt auf den Bus warten sollen, lässt einen Rentner im Delitzscher Ortsteil Döbernitz nicht kalt. Die Stadt will prüfen, ob sich baulich etwas ändern lässt. Aber das wäre nicht die einzige Baustelle.

23.04.2018

Das sonnige Wetter des vergangenen Sonnabends kam Eltern und Erziehern der Kita „Am Park“ in Delitzsch gelegen. Gemeinsam wurde das Außengelände wieder in Schuss gebracht. Unter anderem wurde der langersehnte Abenteuerhof gestaltet.

23.04.2018