Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Feuerwehr feiert mit Hunderten Gästen ein besonderes Jubiläum
Region Delitzsch Delitzscher Feuerwehr feiert mit Hunderten Gästen ein besonderes Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.08.2010
Anzeige
Delitzsch

Am Wochenende allerdings feierten die Kameraden schon mal mit interessierten Delitzschern sowie Besuchern der Stadt – ein Straßenfest an der Feuerwache am Schäfergraben, das selbst kühnste Gästezahl-Erwartungen weit übertraf.

„Normalerweise kommen wir zu den Leuten, helfen, wenn‘s brennt. Heute sollen die Leute mal zu uns kommen“, sagte Gemeindewehrleiter Dieter Franze. Und schaute am Samstag begeistert in die Runde. „Wir platzen aus allen Nähten“, stellte er fest. Auf der eigens abgesperrten Straße, auf dem benachbarten Marienfriedhof, in den Räumen des Gerätehauses – überall tummelten sich Neugierige und Feierlustige. Am Vormittag und frühen Nachmittag dominierten vor allem Familien mit Kindern, später bevölkerten insbesondere Senioren die Biertischgarnituren. Und zum Abend hin, als Live-Musik und Feuerwerk das Programm bestimmten, feierte ein bunter Mix der Generationen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_3959]

Auch Wehren aus umliegenden Orten gaben sich rege ein Stelldichein, kamen zum Gratulieren. Eilends musste Dieter Franze einen Bier- zum Gabentisch umfunktionieren, weil ein Präsent nach dem anderen an ihn herangetragen wurde. Zum Beispiel ein Jubiläumsbanner von den Kameraden aus Schkeuditz. „Die Feuerwehren in Delitzsch und Schkeuditz haben so viel zu tun, da bleibt im Alltag wenig Zeit für kameradschaftliche Treffen miteinander“, schilderte der Schkeuditzer Stadtwehrleiter Uwe Müller. „Heute aber haben wir das Delitzscher Fest groß im Kalender.“

Viele Floriansjünger aus der Region beteiligten sich auch tatkräftig an den Aktivitäten am Schäfergraben. So rollte die Feuerwehr des Flughafens Leipzig-Halle mit einem Neun-Meter-Gefährt vom Typ Panther an und ein Alterskamerad aus Markranstädt zeigte seine eindrucksvolle Sammlung historischer Feuerwehrdokumente und -utensilien.

Möglich wurde das gewaltige Programm am Wochenende allerdings vor allem durch die Freiwilligen der Delitzscher Feuerwehr: Aktive, Jugendliche, Alterskameraden sowie deren Familien packten in den vergangenen Wochen mit an. Fleißige Frauen backten unzählige Bleche Kuchen, um einen ganzen Tag lang Hunderte Gäste versorgen zu können.

Auch die Auswahl und Buchung der Bühnenkünstler übernahmen die Kameraden, warben zudem Geldgeber für die Veranstaltung. „Ohne all unsere Sponsoren hätte dieses Fest nicht stattfinden können“, betonte Dieter Franze und sagte noch einmal Dankeschön. Danke sagte auch Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) – gerichtet an die unermüdlichen Feuerwehrleute.

Gestern war für Franze und seine Mitstreiter vor allem Aufräumen angesagt. Klar Schiff machen nach dem ausgelassenen Festtag, um ab heute wieder voll für Ernstfälle zur Verfügung zu stehen.

Kay Wuerker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Freitagnachmittag hat der Delitzscher Tiergarten eine Attraktion mehr. Gemeinsam eröffneten Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) und Heimatzoo-Chefin Katrin Ernst eine neue Voliere für Wellensittiche und Zebrafinken.

20.08.2010

Die Handwerker treten den Rückzug an, jetzt kommen die Mieter: Im neuen Delitzscher Ärztehaus neben dem Klinikum hat das Möbelrücken begonnen. Die Phönix-Apotheke organisierte gestern den ersten großen Publikumsrummel, feierte Neueröffnung im Erdgeschoss.

19.08.2010

Keine Spieler, kein Trainer: Der insolvente 1. SV Concordia Delitzsch gibt nun doch seine Lizenz zurück und verzichtet damit auf das Startrecht in der 2. Handball-Bundesliga Nord.

19.08.2010
Anzeige