Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Freibad bilanziert Rekordsaison
Region Delitzsch Delitzscher Freibad bilanziert Rekordsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 04.09.2015
Der 14-jährige Sascha Günther aus Delitzsch nutzt mit Freunden noch einmal das Prachtwetter dieser Tage für den letzten Sprung ins kühle Nass. Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Delitzsch

Insgesamt besuchten von 30. Mai bis 31. August 35 016 Personen das Delitzscher Freibad. Damit erzielte die Stadt Einnahmen in Höhe von 67 930 Euro, teilte das Rathaus auf Anfrage mit. Am Sonntag und am Montag nutzten noch einmal jeweils rund 1000 Delitzscher und Auswärtige das schöne Wetter für einen Besuch des Elberitzbades.

Nach ruhigem und verregnetem Beginn im Juni entwickelte sich eine gute Saison, wie sie Schwimmmeister Jörg Meißner, der seit 2004 Chef des Delitzscher Bades ist, dort noch nicht erlebt hat. Es sei zahlen- und temperaturmäßig eine "Rekordsaison" gewesen. Mit 38/39 Grad Celsius gehen der wärmste Tag und mit 1665 die höchste Besucherzahl an einem Tag in die Geschichte ein. Als höchste Wassertemperatur wurden einmal 29,4 Grad im Nichtschwimmerbecken gemessen. Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 40 Dauergäste, die täglich ihre Bahnen im Schwimmerbecken zogen. "Auffällig war zudem, dass zunehmend Familien aus Halle, Leipzig und Bad Düben das Bad besuchten, berichtet Jörg Meißner.

DLRG und DRK/Wasserwacht führten in diesem Jahr je zwei Schwimmkurse für Kinder durch. Der neu gegründete Froschkurs von DRK/ Wasserwacht fand regen Zuspruch. Beide Vereine bildeten außerdem im Freibad neue Rettungsschwimmer aus. Der Tauchclub Delitzsch trainierte ebenfalls im Freibad und stieß damit auf reges Zuschauerinteresse. Auch Soldaten der Unteroffizierschule demonstrierten an mehreren Tagen ihren guten Trainingsstand.

Höhepunkte zum Saisonende waren das Kleiderschwimmen des Reservistenverbandes und eine Feier der DLRG anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens. "Beide Veranstaltungen wurden von unserem Oberbürgermeister begleitet, der selbst mehrmals in der Woche im Freibad trainierte und seine Rettungsschwimmerprüfung in Silber mit beeindruckenden Leistungen bestand", so Meißner weiter.

Eine Saisonverlängerung, wie von Badegästen gewünscht, sei nicht möglich gewesen. "Hier sind wir an die Stadtratsbeschlüsse gebunden. Auf deren Grundlage wurden die befristet eingesetzten Beschäftigten vertraglich gebunden", teilt die Verwaltung mit. Das beträfe auch Verträge mit Firmen, die jetzt mit der Endreinigung beginnen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.09.2015
Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Streit zwischen zwei Flüchtlingen ist in der vergangenen Nacht im Asylbewerberheim in Spröda bei Delitzsch eskaliert. Ein Marokkaner zog ein Messer und erstach seinen aus Tunesien stammenden Widersacher.

02.09.2015

Unternehmensnachfolge ist bundesweit ein aktuelles Thema. Mit jedem Unternehmen, das vom Markt verschwindet, geht Know-how verloren, fallen Arbeitsplätze weg. In den neuen Bundesländern und damit auch in Sachsen gibt es eine Besonderheit.

04.09.2015

Rund 2000 Apfelsorten gibt es in Deutschland, 500 davon kann Manfred Schrambke aus Chemnitz auf Anhieb erkennen. So ist es ihm ein Leichtes, einer Frau, die zum Streuobstwiesenfest nach Gertitz gekommen ist, zu sagen, welchen Apfel sie in der Hand hält.

03.09.2015
Anzeige