Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Fröbelschule als „Gesunde Schule“ zertifiziert
Region Delitzsch Delitzscher Fröbelschule als „Gesunde Schule“ zertifiziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 26.10.2018
Die Urkunde ist da: Jury, Schüler und Lehrer freuen sich in der Delitzscher Fröbelschule gemeinsam über den Titel "Gesunde Schule". Quelle: Anke Herold
Delitzsch

Kann Schule gesund sein? Ja, das kann sie: Hier verbringen die Schüler einen großen und wichtigen Teil ihres Lebens. Dass die Fröbelschule Delitzsch gesund ist, hat sie jetzt offiziell: Sie darf jetzt das Zertifikat „Gesunde Schule“ tragen.

Dazu gehört für die Lehrer viel mehr als der Blick in den Lehrplan. Für sie gilt es, auf das Wohlbefinden der Heranwachsenden zu achten, aber ebenso auf das eigene. Für den Titel sind deshalb komplexe Kriterien zu erfüllen. Würde das in der Fröbelschule in Rödgen möglich sein? Das wollten die Pädagogen wissen und unterzogen sich der Zertifizierung der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung.

Ein Schultag in Rödgen

Koordinatorin Annekathrin Weber ist im Auftrag dieses Vereins in Sachsen unterwegs. Sie beurteilt mit ausgebildeten Auditoren und Schul-Praktikern Einrichtungen, die sich der Bewertung stellen. Gemeinsam mit Elvira Landgraf von der Evangelischen Mittelschule Schneeberg und Veronika Fuchs von der Grundschule Zschepplin war sie nun in Rödgen zu Gast. Die drei erlebten einen ganzen Schultag mit: das gemeinsamen Frühstück, die lebenspraktischen und bewegungsorientierten Unterrichtsstunden bis hin zum kollegialem Austausch nach dem Schulrundgang.

Vorbereitungen

Das Pädagogenteam hatte sich gemeinsam mit den Schülern gründlich auf die Zertifizierung vorbereitet: In Fachkonferenzen waren eine interne Bewertung der Einrichtung erarbeitet und Anregungen des Schülerparlaments aufgenommen worden. Kritisch hinterfragten Arbeitsgruppen die Schulbedingungen, beurteilten Gesundheitskompetenzen, Schulkultur und -klima, reflektierten Unterricht und Schulleben. Der daraus entstandene Qualitätsbericht bildete eine wesentliche Grundlage für die Auditoren.

Gütesiegel

„Ich habe gemerkt, dass sie hier alles nicht nur auf das Papier gebracht haben. Sie leben das auch wirklich“, schätzte Veronika Fuchs ein. Die Auditoren lobten zudem die Ehrlichkeit des Qualitätsberichts. Denn natürlich gibt es auch in der Fröbelschule noch Stolpersteine.

Am Ende überreichte die Jury nach interner Beratung das Zertifikat. Das Gütesiegel ist nun für drei Jahr gültig und wird in den nächsten Tag gut sichtbar am Schulgebäude angebracht.

Von Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Personalkosten der Delitzscher Stadtverwaltung steigen. Demnächst wird die Marke von zehn Millionen Euro geknackt. Doch ein Personalabbau ist nicht vorgesehen, eher im Gegenteil.

26.10.2018

Delitzschs Pfarrer Michael Poschlod spricht im Interview über den sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche und die Schwierigkeit, öffentlich darüber zu reden.

26.10.2018

Der teildemontierte Spielplatz in der Blücherstraße nahe des Oberen Bahnhofs wird wieder errichtet. Aus dem Areal soll ein Raum für alle Generationen werden. Die SPD-Fraktion hat damit den restlichen Stadtrat überzeugt. Doch wann kommen die Spielgeräte wieder?

25.10.2018