Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Frühlingsevent erfüllt auch in Zweitauflage viele kulinarische Wünsche
Region Delitzsch Delitzscher Frühlingsevent erfüllt auch in Zweitauflage viele kulinarische Wünsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 08.05.2017
Italienische Süßwaren in vielen Varianten locken Kinder an. Tausende Besucher strömten zum zweiten Frühlings- und Genussmarkt auf den Marktplatz nach Delitzsch. Quelle: Maria Pappel
Anzeige
Delitzsch

Die gelungene Premiere des Delitzscher Frühlings- und Genussmarktes im vergangenen Jahr hat offenbar in der Loberstadt Lust auf mehr geweckt. Die Zweitauflage am neuen Standort vor dem Rathaus hat am Wochenende erneut viele Delitzscher und Besucher von außerhalb in die Innenstadt gelockt – und das bei zunächst dunklen Wolken als äußere Begleiter. Als die Türmerstochter am Sonnabend um 11 Uhr die Schwedensiganale vom Breiten Turm in die Stadt trompetete, war die Straße bereits von Passanten mit dicken Einkaufsbeuteln reichlich bevölkert und der Marktplatz gut gefüllt.

Der Delitzscher Frühlings- und Genussmarkt zog am Wochenende magisch Gäste an. Maria Pappel war für die LVZ dabei.

Perfekte Organisation

Knapp 80 Händler konnte Frühlingsmarkt-Organisator Christian Maurer diesmal für das Event gewinnen. Viele Wochen vorher habe er begonnen, die Händler zu kontaktieren. „Rund 400 habe ich angesprochen beziehungsweise angeschrieben und auch viele Absagen erhalten“, erzählt er. „Manche wollen nicht, andere haben sich bereits andernorts gebunden.“ So wie Angela und Harry Böhme aus Brachwitz an der Saale mit ihren Räucherkäsespezialitäten im Vorjahr. Diesmal aber konnten sie die Veranstaltung in Delitzsch in ihren Terminplan integrieren. „Wir sind ein Zwei-Mann-Betrieb und die kleinste gewerbliche Käseräucherei Deutschlands“, so Böhme. Vom Delitzscher Frühlings- und Genussmarkt ist er begeistert. „Er ist für eine Kleinstadt sehr gut besucht und bestens organisiert“, lobt er. Wenn er den Termin rechtzeitig erfährt, will er gern mit seiner Frau 2018 wieder dabei sein.

Qualität überzeugt

Karin und Norbert Schöbe sind von auswärts nach Delitzsch gekommen. Ein Flyer im Briefkasten habe sie auf den Markt neugierig gemacht, berichten die Tauchaer, während sie sich italienisches Brot mit Parmaschinken beziehungsweise Salami in Fladenbrot mit besonderen Kräutern schmecken lassen. „Hier wird Qualität geboten. Die hat zwar auch ihren Preis, aber wenn es gut ist, sind wir bereit, diesen zu bezahlen“, sagt Karin Schöbe.

„Mit Qualität wollen wir uns von anderen Märkten abheben“, erklärt Maurer die Idee dahinter und ist überzeugt, dass besondere Angebote Besucher anziehen, die bereit sind, auch mal einen Euro mehr auszugeben.

Olaf Goldstein aus Spröda ist jedenfalls mit seinem Dampfschwein-Burger zufrieden. „Sehr gut gewürzt und reichlich“, sein Urteil. Er und seiner Frau erleben den Markt das erste Mal und sind überrascht, dass er vormittags schon so gut besucht ist. „Wir wollen uns etwas durchkosten und das eine oder andere auch mit nach Hause nehmen.“ Rentnerin Leni Friedrich wünscht sich solche Events öfter in ihrer Stadt. „Da kommen die Leute wenigstens mal raus aus ihren Wohnungen, und die Innenstadt wird belebt.“

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitmachen statt dozieren und dabei von gestandenen Profis lernen: Das ist ein einfacher Trick, um Kinder und Jugendliche für die Praxis zu interessieren. Nach diesem Konzept richtete sich auch das Kochevent „Cook@School“, das Profiköche in Schulküchen führt. Auch in der Artur-Becker-Oberschule findet das Anklang.

07.05.2017

Die Neue Krostitzer Chorgemeinschaft hat sich vor 20 Jahren zusammengefunden, um gemeinsam zu singen. Jetzt, nach 20 Jahren, wollen die Sängerinnen und Sänger ihr 20-jähriges Bestehen gemeinsam mit anderen Ensembles begehen. Am Pfingstmontag laden sie zu einem Konzert auf der Seebühne am Hayner Strand ein.

06.05.2017

Auch im Landkreis Nordsachsen wird die Konkurrenz der Jugendweihe-Anbieter härter, worunter vor allem der Sächsische Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe als langjähriger Platzhirsch leidet. 700 Teilnehmer zählt der Verband in diesem Jahr, im vergangenen waren es 950.

06.05.2017
Anzeige