Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Hospizdienst sucht Sterbebegleiter
Region Delitzsch Delitzscher Hospizdienst sucht Sterbebegleiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 13.10.2018
Sieglinde Stahl ist seit 2010 Koordinatorin des ökumenisch ambulanten Hospizdienstes in Delitzsch. Quelle: Foto: Mathias Schönknecht
Delitzsch

In diesem Jahr feiert der Ökumenisch Ambulante Hospizdienst in Delitzsch sein zehnjähriges Bestehen. Koordinatorin Sieglinde Stahl dankt aus diesem Anlass ganz besonders den Menschen, die die Arbeit überhaupt erst ermöglichen – und sucht händeringend nach Verstärkung.

Stahl: Werden nicht die Welt retten können

„Wir werden mit unserem Ehrenamt nicht die Welt ändern und retten können“, sagt Stahl, „aber hier in der Region können wir einiges ausrichten, ohne das ein Zusammenleben in Würde, bis hin zum Lebensende, nicht möglich wäre.“ Für die 59-Jährige komme es bei der Hospizarbeit darauf an, für Schwerstkranke und Sterbende da zu sein, ihnen zuzuhören, die Hand zu halten und zu zeigen, dass ihre Bedürfnisse wichtig sind. „Ihnen das Gefühl zu vermitteln, in diesen Momenten wertgeschätzt, beschützt und unterstützt zu werden“, sagt Stahl.

Neue Herausforderungen

Seit den Anfängen der Hospizarbeit in den 1980er-Jahren haben sich die Voraussetzungen für eine würdevolle Begleitung stark verbessert, sagt Stahl. „Das freut uns natürlich, aber es stellt uns auch vor neue Herausforderungen.“ Um Menschen – ob zu Hause, im Krankenhaus oder in der Pflegeeinrichtung – gut begleiten zu können, suche der Dienst daher anlässlich des heutigen Welthospiztages Engagierte, die sich ehrenamtlich in der Sterbebegleitung einbringen möchten.

Wer sich für das Ehrenamt interessant, meldet sich bei Sieglinde Stahl unter Telefon: 034202 35 08 35 oder 0151 163 506 28, via Mail an hospizdienst@diakonie-delitzsch.de oder im Büro in der Schlossstraße 4 in Delitzsch.

Von Mathias Schönknecht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Inge Schönfelder, die Kurse an der Delitzsche Volkshochschule gibt, gehört zu den Yoga-Pionieren. Schon zu DDR-Zeiten hat sie die Übungen für sich entdeckt, gab erste Kurse. Anfangs gab es noch Widerstände, aber dann wurde auch mit Bildern von ihr für den Gesundheits-Sport geworben.

13.10.2018

Ende August stellen sich Experten in Delitzsch die Frage, wie man häuslicher Gewalt und Stalking vorbeugen kann und wie man im Ernstfall damit umgeht? Dazu soll auch das Hilfesystem für Betroffene weiterentwickelt werden.

13.10.2018

Brand in der Malzmühle der Brauerei Krostitz: Am späten Freitagnachmittag wurden die Feuerwehren Krostitz, Eilenburg und Delitzsch alarmiert. Ein Übungsalarm, trotzdem ergossen sich einige Tausend Liter Wasser aufs Dach des Fabrikgebäudes.

14.10.2018