Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Kaufland wird modernisiert – Sorge um abgeholzte Bäume
Region Delitzsch Delitzscher Kaufland wird modernisiert – Sorge um abgeholzte Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 15.03.2018
Der Kaufland-Markt in der Delitzscher Sachsenstraße wird umgebaut. Ärgerlich für Anwohner sind vor allem die gefällten Bäume. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Einkaufen und arbeiten inmitten einer Baustelle. In diesen nicht immer zweifelsfreien „Genuss“ kommen derzeit die Kunden und Mitarbeiter des Delitzscher Kaufland-Marktes in der Sachsenstraße.

Umbaumaßnahmen im laufenden Betrieb

Anfang des Jahres haben die Umbaumaßnahmen begonnen. Die Neueröffnung ist für Herbst geplant. Der Laden soll nicht lange geschlossen bleiben, sodass derzeit die Modernisierungsmaßnahmen bei laufendem Betrieb vorgesehen sind. „Kaufland möchte seinen Kunden attraktive und moderne Einkaufsstätten bieten, die passgenau auf deren Bedürfnisse zugeschnitten und hinsichtlich Gebäudetechnik und Einkaufskomfort auf dem aktuellen Stand sind“, preist die Unternehmenskommunikation den Umbau. Es wurde ein neues Ladenkonzept entwickelt, das für einen frischen, modernen und übersichtlichen Filialauftritt sorgen soll. Wesentliche Inhalte sind unter anderem ein barrierefreier Markteintritt, mehr Bewegungsfreiheit durch breitere Gänge und Neustrukturierung der Waren im Mittelgang. Zudem soll es anders als jetzt niedrigere Regale geben, die einen offenen und freien Blick über die gesamte Verkaufsfläche bieten. „Es wird zudem Neuerungen in den Bereichen der Bedientheken, Leergutannahme und Kassenzone geben“, kündigt das Unternehmen auf Anfrage weiter an. Aktuell sind 100 Mitarbeiter in der Filiale in Delitzsch beschäftigt. Ob der Umbau Auswirkungen auf den Personalbestand hat, kommentiert Kaufland nicht. Es heißt, die Mitarbeiter würden sich schon heute auf die neuen und modernen Sozialräume freuen, die auch Bestandteil des Umbaus sind.

BI und Anwohner besorgt

Dass allerdings mit massiven Baumfällungen unmittelbar am Markt und auch in der nahen Friedrichshafener Straße für eine temporäre Wendeschleife das Baufeld frei gemacht wurde, erzürnt nun Anwohner und die wieder sehr aktive BI Grünes Delitzsch. „Entsetzt“ über das Ausmaß zeigt sich BI-Sprecher Jörg Bornack, die BI will den Fall eingehend prüfen. Es soll Ausgleichspflanzungen geben, teilt die Stadtverwaltung mit. Unterdessen ist der Wandel des gesamten Areals im Blick. Im April-Stadtrat sollen Änderungen zum Bebauungsplan „Sondergebiet Sachsenstraße“ besprochen werden, voraussichtlich im Herbst gibt es dann den Satzungsbeschluss.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein letztes Mal haben Freunde und Stammgäste im Delitzscher Club Point Zero zusammen gefeiert. Bis in die Morgenstunden drehten sich die Plattenteller, bevor das Licht angeschalten und die Türen zugeschlossen wurden.

11.03.2018

Die Nacht der Türme hat hunderte Besucher nach Delitzsch gelockt. Vor den Treppen zu den Aufstiegen bildeten sich zum Teil lange Schlangen. Dafür konnten Besucher anschließend den Ausblick auf die nächtliche Stadt genießen.

12.03.2018

In der Grundschule Rackwitz geben sich derzeit die Handwerker die Klinken in die Hand. Die Gemeinde lässt sich das Objekt einiges kosten. Immerhin ist auch einiges geplant für die Grundschule.

13.03.2018
Anzeige