Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Kleingärtner haben neue Anlaufstelle
Region Delitzsch Delitzscher Kleingärtner haben neue Anlaufstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 14.01.2018
Die Chefs an neuer Wirkungsstätte: Anke Reisdorf (links) leitet die Geschäftsstelle mit KGV-Chefin Martina Koch. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Der Kreisverband der Kleingärtner Delitzsch bleibt auf Kurs und macht Schluss mit dem Alten. Nachdem sich der Verband im vergangenen Jahr personell neu aufgestellt hatte und auch inhaltlich neue Wege gehen will – vor allem mit mehr Transparenz den mehr als 50 Mitgliedervereinen gegenüber –, gibt es nun auch neue Räume. Seit Kurzem ist der Verband in einem modernen Büro anzutreffen, feierte dort am Samstag Eröffnung.

Delitzscher Verband vor großen Aufgaben

In der Benndorfer Landstraße 1 nahe der Kreiswerke hat der Verband nun seine Geschäftsstelle, will dort eine Anlaufstelle für die Mitglieder bieten. Die nicht mehr zeitgemäßen Räume in der Schulstraße mitten in der Altstadt sind passé und die neuen schön hell gestaltet. Dass mehr Parkplätze zur Verfügung stehen, ist ein Gewinn. Der Verband tritt ehrlich auf: „Ob wir alles besser machen? Sicher nicht. Einiges anders? Sicher schon“, so die Vorsitzende Martina Koch. Es sind nicht wenige Baustellen, die der Kreisverband „anders“ angehen möchte. Immerhin haben einige Vereine im 4000 Parzellen umfassenden Verbandsgebiet von Wiedemar bis Schönwölkau zum Beispiel mit Zahlungsschuldnern oder vom Gerichtsvollzieher noch nicht freigegebenen Gärten zu kämpfen. Einige Anlagen stapeln Wartelisten, in anderen wiederum herrscht Leerstand. Unter anderem mit mehr Offensiven in der Öffentlichkeit will der Verband die Aufgaben angehen. Die positiven Seiten des Kleingartenwesens sollen betont werden, die Kleingärtnerei insgesamt lockerer angegangen werden als vielleicht noch vor 30 Jahren. Der Grundsatz bei allem sei „es geht nur miteinander“, so Martina Koch. Gärtnern immerhin ist aktuell ein ziemlicher Trend und das Laubenpieper-Image gehört längst zu den Akten.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Finanzjahr 2018 muss die Gemeinde Rackwitz mit deutlich weniger Steuereinnahmen auskommen als noch vor Jahresfrist. Aufgrund der Einführung der Doppik gelingt der Kommune zudem kein Haushaltsausgleich. Dennoch bleibt Rackwitz zahlungsfähig und kann auch maßvoll investieren. Allerdings ohne neue Kredite aufzunehmen.

13.01.2018

Noch immer sucht die Stadt Delitzsch nach einem neuen Betreiber für den Delitzscher Schlosskeller. Noch immer ist keiner in Sicht. Aber eine große Feier zum Abschied des alten Betreibers ist jetzt fest geplant.

16.02.2018

Der Berg ruft – und das Netz rätselt! Den Mount Everest oder die Eiger-Nordwand zu besteigen, ist eher talentierten Extremkletterern vorbehalten. Bleiben wir also lieber in unseren Gefilden, denn auch die Leipziger Region hat eine kleine, aber wunderbare Höhenwelt zu bieten. Doch wie gut kennen Sie diese?

12.01.2018
Anzeige