Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Lions spenden für neue evangelische Schule
Region Delitzsch Delitzscher Lions spenden für neue evangelische Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 04.12.2017
Die Lions Mathias Plath (links) und Wolfgang Stiller ehren Reinhard „Gaschi“ Gasch (Mitte) für sein außergewöhnliches Engagement für den Sport. Quelle: Alexander Prautzsch
Delitzsch

Gutes tun und es sich gut gehen lassen. Das verband sich am Sonntag zum nun schon siebten Weihnachtsbrunch des Delitzscher Lions-Club im Bürgerhaus. Die Engagierten hatten zum besinnlichen Beisammensein geladen, bei dem neben Speis und Trank vor allem die finanzielle Unterstützung für Projekte gegeben war.

Der Vorsitzende des Lions Hilfe e.V. Walter Reyher (links) und der Präsident des Delitzscher Lions-Club Mathias Plath (rechts) überreichten Jörg Topfstedt (2. von links) und Christian Schladitz einen 2000-Euro-Spendencheck für die neue Schule. Quelle: Alexander Prautzsch

Eine Spende in Höhe von 2000 Euro geht an den Trägerverein des Evangelischen Schulzentrums Delitzsch. Bereits im Schuljahr 2018/19 soll es eine neue Grundschule in Delitzsch geben, der Betrieb in der Schulstraße aufgenommen werden. Später soll daraus ein Schulzentrum auch mit weiterführender Bildung werden. Knapp 40 Anmeldungen für die neue Einrichtung, die „Grundschule Peter & Paul“ heißen soll, liegen schon vor. Das Projekt wird mit vollem Kampfgeist angegangen.

Preis für Reinhard Gasch

Diese Einstellung dürfte ganz im Sinne von Reinhard Gasch, inzwischen verrenteter Sportlehrer und Begründer des GSVE, sein. Sich unterkriegen lassen, klein beigeben, aufgeben, kampflos hinnehmen. Das alles sind keine Eigenschaften, die zum 69-Jährigen einfallen würden. Der Stehauf-Mann, der wegen Leukämie behandelt werden muss, kam am Sonntag persönlich zum Lions-Bunch ins Delitzscher Bürgerhaus. Er erhielt den Günter Franke-Preis für sein außerordentliches bürgerschaftliches Engagement. Wolfgang Stiller vom Lions-Club nannte Reinhard Gasch einen Sportverrückten im positiven Sinne, der unzählige ehrenamtliche Stunden in sein „Baby“ Volleyball investiert hat und dessen Leistungen beispielgebend sind. Fürwahr, das sind sie.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In besinnlicher Atmosphäre präsentierte sich der Schenkenberger Adventsmarkt am Wochenende mehreren hundert Besuchern. Viele kleine weihnachtliche Offerten, kreativ gestaltete hölzerne Weihnachtsbäume, Schneekugeln oder Adventsgestecke lenkten die Blicke der Besucher auf sich

04.12.2017

Sie kontrollieren zu wenig und nur an von ihnen geliebten Stellen, sind zu faul aus dem Auto zu steigen und eigentlich nur aufs Quatschen aus. Es gibt jede Menge Vorurteile gegen Delitzscher Politessen. Sind sie berechtigt?

04.12.2017

Viele Bauvorhaben in der Stadt Delitzsch, aber auch in den Gemeinden des Altkreises Delitzsch, die in den zurückliegenden 25 Jahren realisiert worden sind, sind mit dem Ingenieurbüro Pro Bau verbunden. Am 1. Dezember feierten die Inhaber Olaf Milkner und Andreas Hardegen mit ihrem Team das 25-jährige Bestehen der Firma.

04.12.2017