Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Osterfeuer zu zeitig entflammt – Feuerwehr muss ausrücken
Region Delitzsch Delitzscher Osterfeuer zu zeitig entflammt – Feuerwehr muss ausrücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 24.03.2016
Die Kameraden löschten das Feuer schnell. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Statt wie geplant am Abend des Gründonnerstags ist das Delitzscher Osterfeuer zum Teil bereits im Morgengrauen in Flammen aufgegangen. Um 5.30 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Delitzsch mit Sirene und Meldung auf ihren sogenannten Digitalen Meldeempfängern alarmiert. Zunächst hieß es, An den Gärten seien Flammen und Rauch sichtbar. Tatsächlich aber brannte es unweit dieser Straße voller Eigenheime, war das gemeldete Feuer also weniger dramatisch.

Die Flammen loderten kurz nach halb sechs hoch. Quelle: Feuerwehr Delitzsch

Das zusammen getragene und bereits aufgehäufte Grünzeug für das Delitzscher Osterfeuer am Festplatz im Rosental, das traditionell immer am Abend des Gründonnerstag steigt, war aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Eine Brandstiftung kann dabei derzeit nicht ausgeschlossen werden. Aber auch eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe könnte die Ursache sein. Das Feuer brachten die Kameraden schnell unter Kontrolle und zogen den Haufen, der vor allem zum Nachlegen fürs Festfeuer am Abend gedacht war, auseinander. Das eigentliche Osterfeuer kann also dennoch stattfinden.

Die Delitzscher Landsknechte, die Freiwillige Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz machen am Donnerstagabend traditionell auf dem Festplatz am Rosental gemeinsame Osterfeuer-Sache. Auf dem Weg dorthin wird ein Fackel- und Lampionumzug für Groß und Klein zelebriert. Dieser beginnt um 17.30 Uhr mit Salutschüssen auf dem Marktplatz und schlängelt sich durch die Altstadtgassen. Auf dem Festplatz warten dann noch süße und herzhafte Speisen sowie ein Rummel.

13.20 Uhr wurde die Delitzscher Feuerwehr erneut alarmiert, weil am Festplatz ein Papierkorb brannte.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Landkreisverwaltung Nordsachsen war es Plan B, als sie Ende vergangenen Jahres das Reibitzer Schullandheim als Flüchtlingsunterkunft einrichtete. Ende März wird es wieder geräumt. An diesem Termin halten alle Beteiligten fest. LVZ hatte Gelegenheit, sich das Heim anzuschauen.

24.03.2016

Gewonnen! Die Wöllnauer Jugendfeuerwehr kann sich bald ihren eigenen Tragkraftspritzenanhänger leisten. Der kostet 5267 Euro. Und 4000 Euro gab’s jetzt aus der Aktion Angestupst, die Sparkasse Leipzig und LVZ seit drei Jahren gemeinsam anschieben.

26.08.2016

Der Umzug der Rettungsleitstelle Delitzsch nach Leipzig verschiebt sich. Für die Bürger ändert sich nichts. Sehr wohl jedoch für die Feuerwehren im Landkreis, für die Rettungsdienstler und die Mitarbeiter der nordsächsischen Rettungsleitstelle. Denn die hatten sich für nächste Woche auf einen Umzug eingestellt.

23.03.2016
Anzeige