Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Rentnerin wirkt seit zwei Jahren ehrenamtlich als Schöffin
Region Delitzsch Delitzscher Rentnerin wirkt seit zwei Jahren ehrenamtlich als Schöffin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 04.02.2016
Brigitte Klaas engagiert sich als Schöffin am Landgericht. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch/Eilenburg

Eigentlich wollte sie das ja nicht gleich machen, erzählt die Rentnerin. Als sie 2013 einen Aufruf in dieser Zeitung sah, dass für die Amtszeit 2014 bis 2018 neue Schöffen gesucht würden, zögerte sie zunächst. Von 1990 bis 2007 war sie bereits ehrenamtliche Richterin am Amtsgericht in Eilenburg. Wieder so ein Amt? Gleich ein klares Ja war das nicht für sie – immerhin braucht man viel Zeit dafür. Doch drumherum wurde dazu geraten. Brigitte Klaas füllte also ihren Bewerbungsbogen aus und wurde genommen. Seit 2014 ist sie nun jeden Monat einmal – so verlangt es der Plan – im Einsatz. Die Termine bekommt sie lange im Voraus zugeschickt, hat sich dafür bereitzuhalten. Einfach mal nicht erscheinen, weil man keine Lust hat oder das Enkelkind krank ist – das ist bei diesem Ehrenamt nicht drin, da muss schon eine ordentliche Begründung für das Nichterscheinen kommen. „Wenn der Blinddarm raus muss, geht das vielleicht mal in Ordnung, wenn man spontan nicht kommt“, scherzt Brigitte Klaas.

Viele Drogendelikte und Beschaffungskriminalität hat Brigitte Klaas in den vergangenen Jahren zum Thema bekommen. Meist sind es Berufungsverfahren, die schon einmal an einem Amtsgericht verhandelt wurden. Über die Details darf sie aber nicht sprechen. In allen Kammern des Landgerichts könnte sie zum Einsatz kommen, sie sagt aber auch: „Ich bin froh, dass ich es noch nicht mit Missbrauchsfällen zu tun hatte.“ Dann würde das, was sie für dieses Ehrenamt befähigt vielleicht nicht mehr so gut funktionieren. „Ich kann die Dinge als Sache sehen“, sagt die 64-Jährige. Sie war Versicherungskauffrau, jahrelang in leitender Position. „Ich kenne mich mit Paragrafen aus und weiß die Distanz zu wahren“, erzählt sie. Ob nun ein Verkehrsunfall mit Schäden an den Pkw oder eine kriminelle Vergangenheit aufzudröseln ist, Brigitte Klaas geht es nüchtern an. Gleichberechtigt neben dem Richter ist ihre und die Meinung des zweiten Schöffen gefragt. Ganz nüchtern würde man den Fall dann besprechen, erzählt sie. Viel Zeit geht ins Land an so einem Gerichtstag. Doch Brigitte Klaas ist nach zwei Jahren im Amt überzeugt: „Ich würde es wieder tun.“

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 25-jähriger Autofahrer ist am Mittwochmorgen bei Krostitz aus bisher unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geraten, von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gerutscht Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 5000 Euro.

03.02.2016

Ein brennender Traktor bei Quering hat am Mittwoch für schwarze Rauchschwaden gesorgt, die im Delitzscher Südwesten weithin zu sehen waren. Kurz vor 13 Uhr ging der Notruf ein, Feuerwehren aus Kyhna, Lissa, Zschernitz und Wiedemar rückten an.

03.02.2016

Mit Erdgas betriebene Autos – sie bleiben Exoten auf deutschen Straßen. Gerade einmal 100 000 Autos der mehr als 50 Millionen zugelassenen in Deutschland sind Erdgasautos. Die Technologie hat sich nicht durchsetzen können. Daher ziehen auch die Stadtwerke Delitzsch ihre Konsequenzen.

05.02.2016
Anzeige