Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher SPD feiert 20-jähriges Bestehen
Region Delitzsch Delitzscher SPD feiert 20-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 16.03.2010
Sachsens SPD-Vorsitzender Martin Dulig (links) zeichnet Gründungsmitglieder der Delitzscher SPD aus. Quelle: Manfred Lüttich
Anzeige
Delitzsch

Gemeinsam mit Vertretern der anderen politischen Parteien, der Stadtratsfraktionen, der kommunalen Betriebe und Trägern der Wohlfahrtspflege versuchten die Sozialdemokraten an diesem Abend eine Brücke aus der Vergangenheit in die Zukunft zu schlagen. Ortsverbandsvorsitzender Rüdiger Kleinke begrüßte mit dem SPD-Landesvorsitzenden Martin Dulig und Ex-Wirtschaftsminister Thomas Jurk prominente Landespolitiker, die sich jeweils mit Diskussionsbeiträgen einbrachten, sowie mit Landrat Michael Czupalla (CDU) und Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) Verantwortungsträger aus der Region.Kleinke referierte über die Frage, warum politisches Engagement in unserer Zeit von so grundsätzlicher Bedeutung ist und knüpfte dabei an die Worte des ehemaligen SPD-Vorsitzenden Willy Brandt an, der 1992 wenige Tage vor seinem Tod sagte: „Nichts kommt von selbst … wenn Gutes bewirkt werden soll.“ Kleinke nannte Augenmaß, Toleranz und Kompromissbereitschaft als drei Dinge, die er „jedem Politiker, aber auch jedem Bürger ins Stammbuch schreiben möchte“.

Siegfried Schönherr, SPD-Stadtratsvorsitzender, hatte zuvor an die zurückliegenden 20 Jahre der SPD-Fraktionsarbeit erinnert und kritisch die Zeit unter dem einstigen Oberbürgermeister Heinz Bieniek (CDU) beleuchtet. Mit Blick in die Zukunft verwies er auf den Zwang, Prioritäten setzen zu müssen. Für die Sozialdemokraten stünden dabei die Kinder obenan

Schönherr wurde anlässlich des Festaktes mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet.

(Mehr zum Festakt lesen Sie in der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung vom 17. März)

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Freie Demokratische Partei Nordsachsen hat einen neuen Kreisvorstand. Die 39 anwesenden Mitglieder wählten am Montagabend im Eilenburger Bürgerhaus Frank Hesse (38 Ja-Stimmen) mit nur einer Gegenstimme zum neuen Vorsitzenden.

16.03.2010

 

Kreisgebiet. Die Rückzahlung von ECW-Abfindungen ist kaum durchsetzbar. Im November 1994 ging das Eilenburger Chemiewerk in Gesamtvollstreckung. Die entlassenen Mitarbeiter sollen nun 35,4 Prozent ihrer im Jahr 1999 gezahlten Teilabfindungen rücküberweisen.

16.03.2010

Im Delitzscher Ortsteil Selben wird es in diesem Jahr offenbar kein Osterfeuer mit Fackelumzug geben. Diese Nachricht schlug im Dorf ein wie eine Bombe. Sie löste zugleich Bedauern und Unverständnis aus.

15.03.2010
Anzeige