Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzscher Schüler protestieren gegen Lehrermangel

Aktionstag Delitzscher Schüler protestieren gegen Lehrermangel

Mit einem landesweiten Aktionstag unter dem Motto „Bildet die Rettung - Rettet die Bildung!“ haben Schüler am Donnerstag für eine bessere Bildungspolitik und mehr qualifizierte Lehrer in Sachsen demonstrieren. Auch in Nordsachsen gab es einige Aktionen.

Klare Botschaft an der Oberschule Delitzsch-Nord. Die Schüler fordern ihre Bildung ein.

Quelle: Christine Jacob

NORDSACHSEN. Der Unterricht fällt ganz aus. Oder es steht ein anderer als der gewohnte Lehrer vorn an der Tafel, und in der nächsten Woche vielleicht wieder ein anderer. Oder der Stundenplan ist erneut geändert worden, statt Mathe eben jetzt mal Deutsch. Normale Zustände an Schulen. Daher wurde in Nordsachsen wie im gesamten Freistaat am Donnerstag zum Aktionstag unter dem Motto „Bildet die Rettung – Rettet die Bildung!“ gerufen. Im Mittelpunkt der Kritik steht der Mangel an gut ausgebildeten Pädagogen im Freistaat. Nach Einschätzung des Landesschülerrates wird der sich in den kommenden Jahren noch verschärfen. Mit verschiedenen Aktionen wurde gegen den bereits herrschenden Lehrermangel protestiert. Zudem fuhren Schülersprecher zur großen Demo in Dresden, zeigten dort Flagge für Nordsachsen.

Ausfall längst keine willkommene Freizeit mehr

Ob nun die beiden Oberschulen oder das Gymnasium: In Delitzsch setzten die Kinder und Jugendlichen am Donnerstag ein Zeichen: „Wir wollen lernen!“ forderten beispielsweise die Schüler der Oberschule Delitzsch-Nord auf ihren selbst gebastelten Plakaten. „Keine Vertretung, kein Ausfall mehr“, lautete eine andere Forderung. Die dritte Unterrichtsstunde wurde in Streik aufgelöst – Klassen, die wichtige Arbeiten zu schreiben hatten, blieben der Aktion fern. Die anderen fanden sich auf dem Hof des Ausweichquartiers in der ehemaligen West-Schule zusammen, denn gerade wird das eigentliche Schulhaus komplett saniert. Baustelle ist die Schule aber nicht nur in diesem Sinne. Der Stundenplan müsse häufiger geändert werden, beschweren sich Schüler. Fast jeden Tag käme es zu Unterrichtsausfall, schilderte Lara Ebert vom Schülerrat. Schulfrei zu haben, nehmen die meisten Kinder an der Oberschule längst nicht mehr als willkommene Auszeit – sie ärgern sich darüber. Oder nicht der eigentlich für die Klasse verantwortliche Fachlehrer unterrichte, sondern ein Ersatz, so die Kritik. Das bedeute für beide Seiten, sich immer wieder neu aufeinander einstellen zu müssen, weshalb die Klasse im Stoff nicht vorwärts komme. „Für die nahenden Prüfungen ist der Lehrermangel schlecht“, so Zehntklässlerin Lara Ebert. Im Frühjahr 2017 sollen die zehnten Klassen der Oberschulen mitten in den Abschlussprüfungen sein und sie sorgen sich jetzt, ob sie bis dahin all das nötige Wissen vermittelt bekommen.

Mit falscher Rechtschreibung

An der Oberschule Mockrehna wurde mit absichtlich in falscher Rechtschreibung verfassten Sprüchen darauf aufmerksam gemacht, was dieser Schülergeneration ohne Bildung fehlt. So war deutlich an den Klassenfenstern der oberen Etage zu lesen: „Su wenisch Lerer in Saksn“.

Mit einem Kuchen- und Crêpesverkauf beteiligten sich die Schüler des Delitzscher Gymnasiums am Protesttag. Eltern und Schüler hatten gebacken. Die Einnahmen sollen symbolisch in neue Lehrerstellen fließen. An der Schule würde es Klassen geben, die hätten 50 Prozent Unterrichtsausfall oder dieses Schuljahr noch gar kein Deutsch, wurde auf dem Schulhof gemunkelt. „Wir haben am Gymnasium oft Vertretungsstunden. Die Ausfallstundenrate liegt, glaube ich, aber nur bei drei Prozent, weil in der Regel jemand einspringt und ein anderes Fach unterrichtet“, berichtete die 14 Jahre alte Schülerrätin Lilly Oehlert über die Auswirkungen des Lehrermangels.

Von Christine Jacob, Kay Würker und Wolfgang Sens

Delitzsch 51.525574 12.3380993
Delitzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr