Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Stadtfest: Bürgermeister räumt Missverständnisse ein
Region Delitzsch Delitzscher Stadtfest: Bürgermeister räumt Missverständnisse ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 07.07.2017
Proppenvoll war die Schlosswiese an den Stadtfestabenden. Sie ist ein Veranstaltungsort, der zeitweise nur mit Festbändchen, also kostenpflichtig zugänglich war. Quelle: Alexander Prautzsch
Delitzsch

Der Delitzscher Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) hat ein erstes Fazit zum diesjährigen Peter-und-Paul-Fest gezogen. „Es war ein Erfolg, den man in den Sommerferien bei durchwachsenem Wetter so nicht erwarten konnte“, sagte Schöne. Das Stadtfest zog wieder Zehntausende Besucher an. Selbst kräftige Regenschauer sorgten nur für eine kurze Unterbrechung der Feierei. Hörte der Regen auf, waren die Veranstaltungsplätze wieder gefüllt.

Reaktion auf Kritik

Wie Schöne weiter feststellte, „haben die Besucher die erstmals von der Polizei geforderte, sehr umfangreiche Absperrungen der Altstadt mit Betonpollern, Lkw und Containern weitgehend klaglos zur Kenntnis genommen“. In diesem Zusammenhang reagierte er auch auf geäußerte Kritik, wonach der Zugang zu Veranstaltungsorten mit Bändchen eine Stunde vorverlegt worden sei. Hier habe es sich um ein Missverständnis zwischen Security und Veranstalter gehandelt.

Sven Lens von der Peter & Paul Veranstaltungs GmbH räumte ein Kommunikationsproblem beim der Umsetzung der im Sicherheitskonzept geforderten Kontrollen ein. Unter anderem seien durchgängig Kontrollen an allen Eingängen durchzusetzen gewesen. Dass es in Einzelfällen Missverständnisse gegeben habe, bedauerte er. Von sich wies Lens den Vorwurf, der Veranstalter habe den Beginn der Absperrung mit Vorsatz vorverlegt.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volle Windeln, ganze Ziegelsteine, Holzbretter, Gartenabfälle – alles mögliche landet derzeit in den Altkleidercontainern in und um Delitzsch. Das Deutsche Rote Kreuz und die Lebenshilfe schlagen Alarm: „Unsere Container sind keine Mülltonnen!“

07.07.2017

Das Kirchenspiel Zwochau wartet offenbar immer noch auf die einst aus Platzgründen ausgelagerten Akten. Eine Übergabe aus dem Kirchenkreisarchiv sei bislang nur teilweise erfolgt, berichtete Nico Gronau, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates Zwochau.

06.07.2017

Die Alte Lateinschule bietet ab sofort auch online Bücher, Videos und Audiodateien zum Ausleihen an. Die heruntergeladenen Dateien lassen sich auf fast allen E-Book-Readern, aber auch Tabletts, Smartphones oder Computern öffnen. Über die angebotene Onleihe-App ist zudem das Streamen von Musik und Hörbüchern möglich.

06.07.2017