Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Stadtwerke warnen vor unseriösen Vertretern, die Stromverträge anbieten
Region Delitzsch Delitzscher Stadtwerke warnen vor unseriösen Vertretern, die Stromverträge anbieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 05.05.2017
Viele Stromlieferanten buhlen um Kunden. Nicht alle Angebote sind seriös.  Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Delitzsch

 Aus aktuellem Anlass warnen die Stadtwerke Delitzsch erneut vor unseriösen Haustürgeschäften und vor Telefonwerbung. Wie das Delitzscher Unternehmen mittelt, würden Verbraucher derzeit unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zur Unterzeichnung von neuen Stromlieferverträgen gedrängt. Dabei würden die Vertreter vorgeben, in einer Kooperation oder auch im Auftrag der SWD zu handeln. Sie versuchen so, überraschte Bürger zu einem schnellen Vertragsabschluss mit einem Stromlieferanten zu bewegen.

SWD-Geschäftsführer Robert Greb weist für den Fall solcher Anrufe oder beim Werber an der Tür auf Folgendes hin: „Mitarbeiter der SWD, die im Außendienst tätig sind, können sich stets mit einem Dienstausweis legitimieren. Zudem würden Kundendaten niemals an Dritte herausgegeben, telefonisch abgefragt und Kunden in keinem Fall zu einem sofortigen Vertragsabschluss gedrängt.“ SWD-Mitarbeiter würden zudem darauf hinwiesen, die Angebote in Ruhe zu prüfen und niemanden zu einer Unterschrift drängen. „Sollte ein Vertrag voreilig abgeschlossen worden sein, kann dieser in der Regel innerhalb von zwei Wochen schriftlich widerrufen werden“, so Greb.

Betroffenen bieten die Stadtwerke Hilfestellung beim Widerruf eines versehentlich abgeschlossenen Vertrages an. Dazu können sie sich telefonisch unter der Nummer 034202 65888 an das Kundenzentrum der SWD wenden oder sich persönlich in der Sachsenstraße 1 beraten lassen.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Braucht Delitzsch eine andere Form der Jugendarbeit? Diese Frage drängt sich im Hinblick auf die Jugendlichen, die am Wallgraben so manchem Anwohner auf den Nerv gingen wohl auf. Doch wo sollen Jugendliche hin in Delitzsch und den Ortsteilen? Welche Treffs gibt es überhaupt?

05.05.2017

„So schön frei stand die Schule also einmal“, der prüfende Blick aus dem Publikum hatte das Gebäude schnell unter den alten Fotografien auf dem Titelblatt herausgefiltert. Historische Aufnahmen und Postkarten sind nicht das Einzige, was Inge Albrecht für ihre Chronik von Badrina und das eingemeindete Scholitz gesichtet hat.

05.05.2017

Uraufführung in der evangelischen Kirche in Löbnitz: Filmemacher Eckhard Bussian zeigte einen über Jahre entstanden Film über Luther. Er zeichnete Lebensstationen des Reformators nach und beschrieb dabei auch seinen Aufenthalt in Löbnitz. Die Rolle im Film übernahm Pfarrer Matthias Taatz. An seiner Seite Katharina von Bora, gespielt von Juliane Hentsch.

04.05.2017
Anzeige