Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzscher Theaterakademie braucht Hilfe

Aufruf zur Historie Delitzscher Theaterakademie braucht Hilfe

Das Team der Theaterakademie Sachsen braucht Hilfe. Auf der Suche nach der Historie des Oberen Bahnhofs, wo die Ausbildungsstätte heute beheimatet ist, sind die Delitzscher nun gefragt. Alte Fotos, Dokumente und Geschichten sind der Stoff, den die „Akademiker“ für ein neues Projekt brauchen.

Der Obere Bahnhof ist heutzutage eine Ausbildungsstätte. Der Geschichte des Klinkerbaus will man nun auf den Grund gehen.

Quelle: Wolfgang Sens

DELITZSCH. Mit der jüngeren Geschichte ihres Hauses kennen sie sich aus an der Theaterakademie Sachsen. Keine zehn Jahre ist es her, dass der Baff-Theaterverein das Projekt anfing, der Obere Bahnhof wurde 2007 für 1,2 Millionen Euro, zum Großteil finanziert durch Förderung, restauriert. 2008 startete das erste Ausbildungsjahr. Geschichten erzählen die Schauspiel- und Musicalstudenten fortwährend auf jenen Brettern, die ihnen die Welt bedeuten. Aber was ist mit der Geschichte davor? Der will das Team der Theaterakademie Sachsen nun begegnen. Und braucht unbedingt Hilfe.

Delitzscher sollen Lücken füllen

„Wir merken leider selbst, dass unser Wissen zum Oberen Bahnhof Lücken hat“, sagt Akademieleiterin Jana Bauke. Immer wieder würden Interessierte kommen und ihnen erzählen, wie es früher mal war, als das Haus tatsächlich noch ein Bahnhof war. „Wir finden diese Geschichte total spannend“, sagt Jana Bauke, „und wir wollen das frühere Leben des Bahnhofs gerne näher betrachten.“ Angedacht ist mindestens eine Collage im Foyer, die für Delitzscher und die Studenten die Historie des alten Bahnhofs beleuchtet. Gerne kann es mehr werden, wäre – sofern genug Material zusammen getragen werden kann – auch eine Ausstellung denkbar. Zudem sollen die Recherche-Ergebnisse in die Führungen eingebunden werden, die es immer wieder durch die Ausbildungsstätte gibt. Dazu aber braucht es die Mitwirkung der Delitzscher. „Wer uns aus dem Leben des Bahnhofs erzählen kann, der sollte sich einfach melden, am liebsten mal mit einem kleinen Brief“, sagt Assistentin Maria Schüritz, die sich an der Theaterakademie um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Gefragt sind dabei nicht nur Erinnerungen daran, wie es mal aussah in der alten Schalterhalle, der Mitropa oder auf dem Bahnsteig. Willkommen sind die menschlichen Geschichten und all die schönen Erinnerungen, die sich mit dem alten Klinkerbau verbinden. Wer zum Beispiel mal selbst Fahrkarten verkauft hat und hinterm Schalter saß, der sollte sich melden. Oder wer seinen ersten Kuss auf dem Bahnsteig bekam und dann dem Liebsten im Zug hinterher winken musste, ist als Zeitzeuge gefragt.

Infos gehen an die Theaterakademie Sachsen, Anna-Zammert-Straße 1 in 04509 Delitzsch oder info@theaterakademie.net

Von Christine Jacob

DELITZSCH, Anna-Zammert-Straße 1 51.52021 12.34755
DELITZSCH, Anna-Zammert-Straße 1
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr