Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzscher Verein RID feiert Abschied

Nahendes Ende Delitzscher Verein RID feiert Abschied

Wohl das letzte Mal wurde bei der Regionalen Initiative Delitzsch (RID) gefeiert. Der Kultur- und Bildungsverein steht vor dem Aus, das am Mittwoch in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden soll. Ein Ende, das nicht nur die Vereinsleute bedauern.

Zahlreiche Apfelsorten wurden zum Fest präsentiert.

Quelle: Christine Jacob

DELITZSCH. Sie hatten noch einmal alles aufgefahren und organisiert, wofür man sie kannte und schätzte. Kleine Marktstände, Speis und Trank, eine kleine Apfelausstellung, den Pomologen zur Sortenbestimmung, die mobile Saftpresse „Saft für alle“. Die Vereinsmitglieder und Mitarbeiter der Regionalen Initiative Delitzsch (RID) luden am Samstag zum nunmehr fünften Apfel- und Kürbisfest auf dem Gelände der Alten Stadtgärtnerei. Es wird wohl das letzte Fest der Initiative gewesen sein. Und nicht nur, weil das Gelände zum Bauland für den wachsenden Eigenheimstandort Delitzsch wird.

Es bleibt dabei, bestätigte RID-Vizevorsitzende Daniela May: Am Mittwoch wird die außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden, auf der über die Auflösung des Vereins beschlossen werden soll. Es müsste schon ein Wunder passieren, das Ende abzuwehren. Der Kultur- und Bildungsverein steckt in finanziellen Schwierigkeiten, weil geförderte Maßnahmen weggebrochen und tragfähige Konzepte derzeit nicht gegeben sind. Die großen Einnahmequellen sind weggebrochen und die Rezertifizierung wäre nächstes Jahr auch zu stemmen – aber fraglich, wie das gelingen sollte. Die Auflösung ist die einzig logische Konsequenz, der Verein zieht die Notbremse. „Am 15. November läuft die letzte Maßnahme aus“, so Daniela May. Wenn der Verein am Mittwoch die Auflösung beschließt, würde zum 1. Januar die einjährige Liquidationsphase beginnen. 13 Menschen werden ihren Job verlieren.

Delitzscher geben Zuspruch

Kraft und Trost mag der Zuspruch gegeben haben, den viele Delitzscher dem RID-Fest am Samstag zukommen ließen. „Tja, wenn Engel feiern“, strahlte Daniela May rauf zum noch regenfreien Himmel und dankte einem gnädigen Wettergott. „Es ist schade und traurig“, sagt Schmuckdesignerin Octavia Wendler. Seit sechs Jahren arbeitet sie bei Märkten und Festen eng mit der RID zusammen, war regelmäßig bei Veranstaltungen des Vereins mit ihrer Produktpalette vertreten. Ihr tut es wie so vielen Delitzschern um die Mitarbeiter leid, die vor 13 Jahren mit der Maßgabe antraten, eine Initiative für Delitzsch zu bilden. Zudem müsse man bedenken, dass mit der RID ein Partner für kleine Händler wie sie und die Präsentationsmöglichkeiten verschwinden. Das Team habe in der Vergangenheit eine Menge geleistet. Und es sei um Aktionen wie das Spielzeugland oder die Bücherwand schade, betonten auch andere Festbesucher.

Zeitweise regnete es am Samstag doch noch auf das Fest hinunter. Mag sein, dass der Wettergott damit auch noch sein Bedauern ausdrücken wollte.

Von Christine Jacob

Delitzsch 51.525574 12.3380993
Delitzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr