Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzscher Videothek schließt

Aus und vorbei Delitzscher Videothek schließt

Es ist vorbei, die einzige Delitzscher Videothek schließt. Was 1990 noch als deutscher Videoring seinen Anfang nahm, ist nun am Ende. Am jetzigen Standort, der Eilenburger Straße 82, war die „World of Video“ seit 25 Jahren zu finden. Ab 1. April ist dort Leere.

Dirty Dancing ist ein Klassiker und gerne geliehen in Delitzsch. Ines Fiedler übrigens liest am liebsten in ihrer Freizeit.

Quelle: Wolfgang Sens LVZ

DELITZSCH. Vielleicht wäre „Spiel mir das Lied vom Tod“ in Endlosschleife passend. Der Film könnte oben auf dem Flatscreen in der Delitzscher World-of-Video-Filiale vis a vis des Unteren Bahnhofs laufen, unten würden die Ausverkauf-Schilder prangen, die Regale werden immer leerer und der Letzte macht das Flimmerlicht aus. Die Videothek, die einzige in Delitzsch, schließt zum 1. April.

Es sind wirtschaftliche Gründe, die nur den Entschluss zur Aufgabe zulassen. „Es reicht nicht mehr“, sagt Betriebsleiterin Ines Fiedler. Seit 2003 steht sie in der Franchise-Filiale hinter der Theke. Die „World of Video“ gehört zwei Brüdern, die das Unternehmen schon in zweiter Generation führen. Es werden nicht nur Filme, sondern auch Spiele verliehen – 13 000 Artikel sind es insgesamt im Delitzscher Laden. Dennoch, es ist nicht mehr die Zeit des Unternehmens. Rannten die Menschen kurz nach der Wende – da wurde auch diese Filiale aufgebaut und zog 1992 in die Eilenburger Straße 82 – so neugierig und eifrig wie in die ebenso neuen Baumärkte in die Videotheken, so dümpelt das Geschäft jetzt vor sich hin. Bundesweit soll es mal 8000 Videotheken gegeben haben, 2008 waren es dann noch etwa 3000, 2015 knapp 1000 – es geht weiter abwärts. Erst war das Video ganz groß, es kamen DVD und dann die Blu-ray – jetzt wird gestreamt. „Auch unsere Branche hat das Internet erwischt“, sagt Ines Fiedler. Sie hat 1989 angefangen, in Videotheken zu arbeiten und den Boom erlebt. Die vergangenen fünf Jahre mindestens habe sich der Abwärtstrend immer deutlicher abgezeichnet.

Internet setzt der Branche zu

„Die junge Generation hat ein völlig verändertes Freizeitverhalten“, weiß die 50-Jährige. Nicht nur die Jungen bleiben fern. Man ist stundenlang bei Facebook online, schaut Clips bei Youtube, leiht sich Filme und Serien online aus oder nutzt einen Streamingdienst. Hauptsache, es ist bequem. Und am besten noch kostenlos. Viele würden heute lieber Gratisangebote im Internet nutzen, egal wie voll die mit Werbung sind. „Früher kamen die Leute auch, um sich frei von Werbung zu halten, heute nimmt man es hin“, so Ines Fiedler.

Ende der Videothek

Leihen Sie noch Filme in der Videothek aus?

Stammkunden haben sie noch, der älteste ist 91 Jahre alt. Die Delitzscher seien sehr nett gewesen, doch es reicht nicht. Die World of Video konnte unter anderem damit überzeugen, dass man Geliehenes per Post zurückschicken konnte. Aber die Leute sind oft sogar noch zu bequem dafür. Und sie haben keine Zeit. „Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“, sagt Ines Fiedler. Während der Winter früher die umsatzstärkste Zeit war und man sich im Sommer zunehmend so über Wasser halten musste, muss man das jetzt ganzjährig. Mietkosten, der Einkauf von Filmen, Technik und Spielen, der Mindestlohn – wirtschaftlich nicht mehr zu machen mit den paar letzten treuen Cineasten. Von Enttäuschung bis zu bösartigen Kommentaren reicht die Reaktion der Kunden auf das baldige Aus. Am Ende haben sie alle Verständnis für Ines Fiedler und ihre Leute.

„Papa, was ist eine Videothek?“

Sie und ihre drei Kollegen bereiten nun den Räumungsverkauf vor, der am 4. März starten wird. Sie alle werden vorerst weiter machen. „Wir sind alles Springer und arbeiten noch in anderen Filialen“, sagt die Frau aus Leuna. In Grimma und Merseburg haben die Läden noch Bestand. In Eilenburg wurde 2015 dicht gemacht, in Leipzig wurden auch Läden geschlossen. „Man hat erlebt, wie andere Videotheken geschlossen wurden und wusste, was auf einen zukommt“, nimmt es die Video-Händlerin hin.

Neulich hat Ines Fiedler ein Mädchen von vielleicht sechs oder sieben Jahren im Laden beobachtet, das mit seinem Vater kam. Die Kleine schaute sich um und fragte: „Papa, was ist eine Videothek?“ Tja, es wird eine Generation geben, die wird nicht mehr wissen, was das war.

Von Christine Jacob

Delitzsch, Eilenburger Straße 82 51.5244614 12.3440746
Delitzsch, Eilenburger Straße 82
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr