Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Webel-Busse rollen ab Donnerstag weiter und öfter
Region Delitzsch Delitzscher Webel-Busse rollen ab Donnerstag weiter und öfter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 31.08.2016
Mit der Einführung des neuen Fahrplans können die Gäste von Delitzsch über Sachsenpark bis zum Klinikum St. Georg in Leipzig mit einem Bus durchfahren. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Mit einigen Neuerungen wechselt der Delitzscher Omnibusbetrieb Auto-Webel – 50 Mitarbeiter und 30 Busse – morgen seinen Fahrplan. „Wir sind in diesem Jahr etwas spät dran“, räumte Verkehrsplaner René Freckmann (44) im Gespräch mit dieser Zeitung ein. Das Warten habe sich dennoch gelohnt. Denn das Angebot ist erweitert worden.

Die Linie 192 wurde verlängert bis zum Klinikum St. Georg in Leipzig. Bisher fahren die Busse vom Bahnhof bis in den Sachsenpark nach Seehausen. Nun starten sie im Delitzscher Norden, Haltestelle Lessingstraße, und fahren zum Sachsenpark und weiter bis St. Georg. Es gibt auch im neuen Plan zwei Hin- (früh und mittags) und drei Rückfahrten (früh, mittags, abends). „Wir hatten zahlreiche Anfragen von Fahrgästen, auf die wir reagieren. Bis in die 1990er-Jahre gab es diese Linie so schon einmal, nun lassen wir sie wieder aufleben und hoffen, damit viele Fahrgäste zu erreichen“, sagte Freckmann.

Stündlich in die Ortsteile

Die Linie 205 heißt nun Regio-Ring. Webel organisiert damit den Stadtverkehr neu. Denn diese Busse fahren im Stundentakt die Delitzscher Ortsteile an. Stündlich geht es nun von Montag bis Freitag von den Haltepunkten Marienstraße (nach Baustellenende) und Unterer Bahnhof in Richtung Benndorf, Schenkenberg, Kertitz, Werben, Wohngebiet An der Sandmark und Rödgen. Am Samstag – und auch das ist neu – gibt es sechs Fahrten auf dieser Runde. Im Delitzscher Stadtverkehr ab Unterer Bahnhof gibt es zudem zwei zusätzliche Haltepunkte am Gartencenter Richter und im Pep-Markt. Auf dieser Linie rollen die Busse von Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr alle 30 Minuten und samstags stündlich in dieser Zeit. „Das ist eine völlig neue Qualität. Wir wollen damit vor allem die Delitzscher erreichen, die nicht mit eigenem Pkw in die Märkte fahren können“, so der Verkehrsplaner.

Bis zum Einkaufspark Nova Eventis nach Günthersdorf fahren die Busse der Linie 135. Und das ab morgen wieder auf der ursprünglichen Strecke über die B 186 von Schkeuditz nach Dölzig und Günthersdorf, die wieder freigegeben ist. Von Delitzsch aus geht es über Wolteritz und Radefeld nach Schkeuditz. Neu ist auch die Verbindung Schkeuditz – Flughafen – Globana-Hotel. Die Linie 207 endet nun nicht mehr am Rathausvorplatz in Schkeuditz sondern am Hotel. Die Busse verkehren ungefähr im Stundentakt von Montag bis Freitag.

Anpassung an Bahnlinie gelungen

Die Anpassung des Busverkehrs an den der Bahn und S-Bahn sei laut Freckmann gelungen. „Die Akzeptanz für die Bahnlinien war in Delitzsch schon immer ziemlich groß. Dem haben wir uns gestellt, indem wir die Anschlusszeiten so gelegt haben, dass die Fahrgäste in den meisten Fällen von der Bahn in den Bus oder umgekehrt steigen können“, so Freckmann. Der Fahrplanwechsel erfolgt turnusmäßig zweimal im Jahr. Zum Schuljahresbeginn im August und zum Fahrplanwechsel der Bahn im Dezember. Auf den anderen Linien, welche das Unternehmen bedient, gibt es laut Freckmann nur wenige Veränderungen.

Von Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wannewitz ist mehr als eine Schweineaufzucht-Anlage. Der Schönwölkauer fällt allein schon damit aus dem Rahmen, dass zwei Kfz-Werkstätten ihre Heimat im kaum 100 Leute starken Dorf haben. Aber ansonsten hat Anonymität um sich gegriffen, fehlt so manchem der Zusammenhalt.

09.03.2017

Mit einem Drogenpräventionswochenende bot das Jugendhaus Yoz in Delitzsch Interessierten an, sich ausführlich zum Thema zu informieren. Infostände wurden aufgebaut, Flyer ausgeteilt. Die Resonanz war aber nicht so, wie es sich die Organisatoren gewünscht haben. Dennoch will das Haus künftig am Thema dranbleiben, auch weitere Veranstaltungen anbieten.

30.08.2016

Moderatorin Katrin Huß arbeitet zukünftig im VitaMed-Zentrum für Gesundheitssport in Delitzsch. Mit 47 Jahren hatte sie erst vor wenigen Wochen ihren Abschied vom Magazin „MDR um 4“ (früher „Hier ab Vier“) verkündet.

30.08.2016
Anzeige