Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzscher Westen: Ex-Betriebsgelände soll Eigenheimstandort werden

Baupläne Delitzscher Westen: Ex-Betriebsgelände soll Eigenheimstandort werden

Die Stadtverwaltung strebt einen weiteren Eigenheimstandort im Delitzscher Westen an. Im Karree von Schkeuditzer Straße, Kyhnaer und Windmühlenweg soll mittelfristig Wohnbebauung realisiert werden. Das mehrere Hektar große Gelände wurde vor Jahren von der Delitzscher Bau-Union genutzt. Es soll nun zwangsversteigert werden.

Das Ruinen-Ensemble an der Schkeuditzer/Ecke Richard-Wagner-Straße soll in absehbarer Zeit verschwinden, ebenso die Objekte dahinter

Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. Die Entwicklungspläne im Delitzscher Westen wachsen in neue Dimensionen. Während ein bayerischer Investor eine Eigenheimsiedlung an der Halleschen Straße vorbereitet (wir berichteten), gedeiht im Rathaus die Hoffnung, auch auf dem Nachbarareal – im Karree von Schkeuditzer Straße, Kyhnaer und Windmühlenweg – Wohnbebauung realisieren zu können. Das mehrere Hektar große Gelände wurde vor Jahren von der Delitzscher Bau-Union genutzt. Es soll nun zwangsversteigert werden – die Firma, die bereits vor Jahren vom Markt verschwand, hat hohe Schulden hinterlassen. Einen Termin gibt es noch nicht.

In der Stadtverwaltung ist die Rede von Verbindlichkeiten in einstelliger Millionenhöhe, mit denen das Grundstück belastet sei. Neben einer bayerischen Versicherung und einem Kreditinstitut haben der Abwasserzweckverband und die Stadtverwaltung noch Forderungen gegenüber der Bau-Union. Wirklich üppig dürfte der Verkaufserlös der Fläche freilich nicht sein, da vor einer Neunutzung diverse Altlasten zu beseitigen sind. Die prominenteste ist wohl die Ruine des einstigen Verwaltungsobjektes der Firma direkt an der Schkeuditzer Straße. Dahinter befinden sich verschiedene Funktionsgebäude und großflächige Bodenversiegelungen. Zu DDR-Zeiten diente das Areal dem VEB Reko-Bau als Betriebssitz.

Im Rathaus geht es allerdings weniger um Erlöse als vielmehr um Entwicklungsperspektiven. „Wir haben die Zwangsversteigerung angestrebt, damit das Grundbuch bereinigt wird und sich vor Ort wieder etwas bewegt“, erklärte Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos). Mittelfristig soll das Areal als Eigenheimstandort gestaltet werden. Nicht von der Stadt, sondern von einem privaten Bauherrn oder Bauträger, der bei der Zwangsversteigerung zugreift. Schützenhilfe aus dem Rathaus wird bereits jetzt zugesichert. So soll spätestens 2018 der Flächennutzungsplan überarbeitet und aus dem Gewerbeareal planungsrechtlich eine Fläche fürs Wohnen werden. „Als Basis dafür brauchen wir aber ein Gesamtkonzept, das neben dem Bau-Union-Gelände auch die Flächen zwischen Kyhnaer Weg und Hallescher Straße umfasst“, erklärt Bauamtsleiter Karl-Heinz Koch. Das Konzept soll mit den Investoren erarbeitet werden.

Schon deutlich weiter ist die Entwicklung am Schützenplatz, wo dieses Jahr zwölf Eigenheime entstehen. Am Freitag ab 18 Uhr will der Projektträger das Vorhaben vor Ort öffentlich vorstellen.

Von Kay Würker

Delitzsch Schkeuditzer Straße 51.519774042908 12.317337352393
Delitzsch Schkeuditzer Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr