Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher sind fleißige Altkleidersammler
Region Delitzsch Delitzscher sind fleißige Altkleidersammler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 16.07.2012
Eine Seltenheit mit Grund zur Freude: Gerade Sachen wie der Kinderwagen werden in der Kleiderkammer gebraucht. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Und beim Leeren dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) so manche unliebsame Überraschung in die Hände.

Tote und lebende Tiere, volle Babywindeln und anderen Müll habe man schon in den quer durchs Stadtgebiet verteilten Containern gefunden, berichtet DRK-Vorstandsmitglied Jan Schweiger auf Anfrage. Entsorgt wird in den breiten Boxen gerne, was nicht in die normale Mülltonne passt. Der Trend dazu sei in Delitzsch aber inzwischen deutlich rückläufig: „Wir hatten schon schlimmere Zeiten“, sagt Jan Schweiger.

So habe das DRK sogar schon Standorte für Kleidercontainer aufgeben müssen, die besonders von den illegalen Müllentsorgungen betroffen waren: Derzeit verteilen sich noch 55 Altkleidercontainer in der Loberstadt, zwei bis drei neue Behälter sollen bald in der Gemeinde Krostitz aufgestellt werden. Weiteres Mittel gegen den Dreck: Die illegale Müllentsorgung wird so gut wie möglich etwa anhand von unter den Müll geratenem Papierkram verfolgt und geahndet.

Ansonsten seien die Delitzscher aber fleißige Altkleidersammler: An manchen Standorten muss einmal wöchentlich geleert werden, weil so viel anfällt. Viele Delitzscher würden ihre alten Sachen auch persönlich abgeben, Läden teilweise auch mal ganze Ladenhüter-Kollektionen abgeben. „Die Leute in Delitzsch sind sehr spendenwillig. Der Großteil der Altkleider ist zu verwenden“, bilanziert Jan Schweiger.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung vom 17. Juli 2012.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Großen Kreisstadt könnte es demnächst ein neues touristisches Angebot geben: Stadtrundfahrten per Mini-Bus. Im LVZ-Gespräch bezeichnet Delitzschs Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) die Nachfrage nach einer solchen Mobil-Offerte als spürbar – und läuft beim hiesigen Omnibusbetrieb Auto-Webel offene Türen ein.

12.07.2012

Die schönsten Seiten der Loberstadt, gebunden zwischen Buchrücken, eine Liebeserklärung an eine Kleinstadt im Wandel: Der Band „Delitzsch“ ist ab sofort in der Neuauflage erhältlich.

11.07.2012

„Die sommerlichen Temperaturen sind genau das richtige Wetter für Bauarbeiten dieser Art“, erklärt Bürgermeister Manfred Freigang (Unabhängige Wählervereinigung), warum sich die Gemeindeverwaltung mitten in der Hitzeperiode mit Frostschäden beschäftigt.

09.07.2012
Anzeige