Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher sind geteilter Meinung über Baumfällung in der Grünstraße
Region Delitzsch Delitzscher sind geteilter Meinung über Baumfällung in der Grünstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 01.03.2018
In der Grünstraße in Delitzsch sind fünf Bäume gefällt worden. Das stört die Grünen in Delitzsch. Quelle: Thomas Steingen
Anzeige
Delitzsch

Wenn es in Delitzsch um Bäume geht, reagieren einige Loberstädter erbost. Den jüngsten Anlass lieferte die Stadtverwaltung in der Grünstraße, als sie im Abschnitt zwischen Lober- und Querstraße die am nördlichen Straßenrand stehenden fünf Linden entfernen ließ. Das rief Jörg Bornack (Bündnis 90/Grüne) von der Bürgerinitiative „Grünes Delitzsch“ auf den Plan. Erzürnt ergriff er im jüngsten Stadtrat das Wort und kritisierte die Baumfällungen, wobei er sich auf die Verärgerung von Anwohnern der Grünstraße berief. „Die Bäume waren scheinbar gesund. Wann gibt es Nachpflanzungen?“, so Bornack in der Bürgerfragestunde.

Äußerer Anschein trügt oft

Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) erklärte, dass Bäume oftmals äußerlich gesund wirken würden. Doch ebenso oft zeige sich bei einer Begutachtung, dass das eben nicht der Fall sei. „Auch die fünf Linden in der Grünstraße waren nicht mehr standsicher und gefährdeten die Verkehrssicherheit“, so der Bürgermeister. Nach- oder Neupflanzungen sind derzeit nicht geplant. Das würde aktuell, wenn die Straße einmal saniert werden muss. Zugleich erklärte Schöne, dass Anwohner aus dieser Straße darauf gedrungen hätten, die Bäume zu fällen.

Das bestätigt Bernhard Chlebosch der LVZ. „Wir haben eine Petition mit der Bitte aufgesetzt, die Bäume zu fällen. Alle betroffenen Grundstückseigentümer haben unterschrieben“, berichtet er. Die Wurzeln würden in den Grundstücken Schäden verursachen, und der Schatten der Bäume führe dazu, dass die Solaranlage auf dem Dach nicht die volle Leistung erreiche. Empört zeigte sich Bernhard Chlebosch, dass jemand wie Bornack, den es nicht betrifft, so reagiere. Auch Nachbar Bernd Kuntsche ist froh, dass die Bäume weg sind.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An fünf Tagen in der Woche hat die Kleiderkammer des DRK geöffnet – und das nicht nur im Winter. Dorthin finden Menschen den Weg, die bedürftig sind. Ein Team von zehn Ehrenamtlichen sorgt dafür, dass auch Menschen, die wenig Geld haben, sich oder ihre Kinder passend ankleiden können. Herrscht dort jetzt ein erhöhter Bedarf?

08.12.2017

Die einen halten es für das totale Gift. Die anderen sehen es – naturgemäß – gelassener. Von einem totalen Glyphosatverbot halten die nordsächsischen Bauern nichts, das Mittel sei so gefährlich wie ein im Haushalt übliches Reinigungsmittel.

04.12.2017

In Krostitz ist es wegen des Verdachts auf einen Gasaustritt am Montagabend zu einem großen Gefahrguteinsatz der Feuerwehren gekommen. Auf dem Gelände eines Logistikunternehmens war seltsamer Geruch aufgefallen – die Ursache ist noch ungeklärt.

05.12.2017
Anzeige