Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzscherin sorgt mit ihrer Fastenzeit für gute Umweltbilanz

„Sieben Wochen ohne“ Delitzscherin sorgt mit ihrer Fastenzeit für gute Umweltbilanz

Von Aschermittwoch bis Ostern, sieben Wochen Fastenzeit. Die Klassiker sind Alkohol und Süßigkeiten, mancher versucht es mit dem Verzicht auf Kaffee, lässt das Fleisch weg. Die Delitzscherin Josephine Ortmann ist weiter gegangen und hat auf etwas verzichtet, was für alle fest zum Alltag gehört.

Sogar die Gurken werden meist in Folie geliefert, dabei haben sie doch eine Schale.

Quelle: Christine Jacob

DELITZSCH. Die Fastenzeit endet. Josephine Ortmann und ihre drei Männer werden trotzdem nicht wieder anfangen mit dem, auf das sie die vergangenen sieben Wochen verzichtet haben. Die vierköpfige Familie hat Verpackungsfasten gemacht – mit sehr positiven Erfahrungen.

Umdenken reicht

„Wir hatten immer mehr Verpackungsmüll als die gelbe Tonne überhaupt Platz bot, da musste gestopft werden“, erinnert sich die zweifache Mutter. Zum Beginn der Fastenzeit nun der Entschluss: „Das müssen wir reduzieren!“ Schon lange hat die Familie den Berg an Verpackungen kritisch hinterfragt – die vergangenen Wochen wurde nun der Umwelt zuliebe der Alltag umgestellt. „Es ist nur mit ein bisschen Aufwand verbunden“, sagt die 36-Jährige. Ein paar Schritte reich(t)en schon, um den Müllberg kleiner zu machen. Die Milch wird ausschließlich an der Milchtankstelle geholt, abgefüllt in eigene Glasflaschen. Obst und Gemüse werden lose gekauft und keinesfalls die Folientüten genommen. Lieber kommt alles in einen Karton oder Korb. Im Frühling und Sommer gibt dann ja auch bald der eigene Garten was her. Statt abgepackter Wurst wird an der Frischetheke gekauft und die Fachverkäuferin gebeten, die Folien zwischen den Scheiben wegzulassen. Landet – es gibt nun mal Vorschriften kontra Umweltbewusstsein – doch mal eine Abdeckfolie auf der Leberwurst, sei das ja noch besser als zehn Plastebecher, sagt die Töpferin. Und beim Bäcker wird konsequent der Stoffbeutel offen gehalten – ein bisschen wie zu DDR-Zeiten also. Ansonsten sind Papiertüten in Ordnung, die verwendet die Familie dann zum Ofen anzünden. Alu- und Frischhaltefolie sind verbannt, das Butterbrotpapier schlägt sie locker. Müllbeutel gibt es nicht mehr, den Eimer kann man ausspülen. Kosmetik wie Cremes stellt Josephine Ortmann sowieso selbst her und die wird in Schraubgläsern aus Glas gelagert, ein Stück Seife ist besser als Mittelchen aus der Kunststoffflasche. Locker 60 Prozent Plastemüll haben die Ortmanns so reduziert, die gelbe Tonne ist jetzt ohne Stopfen maximal halbvoll. Und es soll noch weniger werden.

Verpackungsfasten ist Verzicht

„Ich schreibe jetzt immer Einkaufszettel“, schildert Josephine Ortmann. Denn zwei Mal pro Monat geht es in den „Einfach Unverpackt“-Markt in Leipzig, um Grundnahrungsmittel und Weiteres zu kaufen. „Das ist das Schwierige am Verpackungsfasten“, räumt die Delitzscherin ein, „man kann nicht so spontan in den Laden gehen.“ Inzwischen hat sich aber eine Routine entwickelt. Eine Form des Verzichts bleibt es: Wenn sie eigentlich Gurkensalat machen wollte, es aber mal wieder nur eingeschweißte Gurken gibt, dann wird eben Tomatensalat gemacht.

Von Christine Jacob

Delitzsch 51.525574 12.3380993
Delitzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

29.05.2017 - 18:01 Uhr

Es ist wieder die Übergangszeit von einer Saison zur nächsten. Da passiert in der Regel einiges.

mehr
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr