Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzschs Rosengarten blüht neue Schönheit

Delitzschs Rosengarten blüht neue Schönheit

Dem Rosengarten in der Delitzscher Altstadt blühen bessere Zeiten. Nachdem sich ein halbes Jahr lang Baufahrzeuge durch das Kleinod walzten und zahlreiche Rosenstöcke entfernt werden mussten, laufen nun Wiederherstellung und Neupflanzungen.

Voriger Artikel
Per Rad ins Grüne? Das Wegenetz hat noch viele Lücken
Nächster Artikel
Altes Kellergewölbe bremst den Bau eines Park-and-Ride-Platzes

Im Rosengarten läuft derzeit der Wegebau.

Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. "Der Rosengarten wird attraktiver, als er es vorher war", prognostiziert Günter Haselbach, erster stellvertretender Vorsitzender des Rosenvereins Delitzsch.

Er muss es wissen. Schließlich seien die Vereinsleute von Anfang an in das Baugeschehen eingebunden worden. "Wir wussten, was auf uns zukommt." Konkret war das der Ausbau des Lobers, der am Rande des Rosengartens seinen Lauf nimmt. Seit Oktober wurden zwischen der August-Bebel-Straße und dem alten Loberwehr Sedimente ausgehoben, Sohlfilter eingebaut und Böschungen neu gestaltet. Die rosige Flaniermeile nebenan wandelte sich in ein Bild der Zerstörung. Schweres Baugerät ebnete sich den Weg, der Eingang wurde zur Verbreiterung abgebrochen. Im Bereich der Böschung mussten mehrere Hundert Rosenstöcke weichen. Der Gewässerrandstreifen soll künftig frei von edlen Zuchtgewächsen bleiben, um der Pflege des Loberbettes nicht im Weg zu stehen.

Andernorts im Rosengarten wird hingegen neu gepflanzt. Lavendel kommt in Größenordnungen in die Erde, ebenso neue Rosenstöcke aus einem Zwochauer Fachbetrieb. Die alten Gewächse konnten nicht mehr verwendet werden. Sie stammten weitgehend noch aus der Ursprungszeit des Gartens in den 1930er-Jahren. "Sie hätten diesen Eingriff nicht vertragen", erklärt Haselbach. Stattdessen entschieden sich Verein und Stadtverwaltung für Weiterzüchtungen der alten Sorten - rote, weiße und gelbe Exemplare frisch aus der Rosenschule.

Deren Pflanzungen stehen kurz bevor, auch ein paar Bäume werden demnächst noch gesetzt. Im Mai soll alles fertig sein. Dann wird der sanierte Lober samt Garten offiziell vom Bergbausanierer LMBV an die Stadt übergeben. Die LMBV, ausgestattet mit Landesfördermitteln, kümmert sich um die Begleichung sämtlicher Rechnungen für die Großmaßnahme.

Im Moment läuft im Rosengarten der Wegebau. Nicht nur die baugeschädigten Bereiche, sondern das gesamte Wegenetz wird aufgepeppt. Roter Splitt gibt den bislang grauen Bahnen Farbe. Verändert wird auch der Eingangsbereich in Höhe der Leipziger Straße. "Wir schaffen eine neue Sichtachse und anstelle der Pergola wird ein Rundbogen mit Kletterrosen angelegt", berichtet Haselbach. Das 2010 von Malerin Ines Eschenbacher geschaffene Außenmauer-Motiv werde nicht wieder hergestellt.

Der Vize-Vorsitzende ist sichtlich froh über den neuen Frühling im Rosengarten. Zwar handelt es sich bei dem Areal mit rund 5000 Rosen in 300 Arten um städtisches Gelände, doch die derzeit 25 Vereinsmitglieder kümmern sich mit Herzblut darum. Seit 1993 initiieren sie zudem alle zwei Jahre die Wahl einer Delitzscher Rosenkönigin. "Daran halten wir fest", versichert Haselbach. Aktuell ist allerdings Flexibilität gefragt: Weil die Wahl zuletzt an den Delitzscher Tag der Vereine gekoppelt war und dieser nun nur noch in geraden Jahren stattfindet, darf die amtierende Hoheit Franziska Huth ihre Schärpe ein zusätzliches Jahr tragen - gewählt wird dann wieder im September 2016.

Losgesagt hat sich der Rosenverein hingegen von der Pflege der Rosenbeete an den Delitzscher Ortseingängen. Aufwand und externe Unterstützung hätten zuletzt nicht mehr im richtigen Verhältnis gestanden, so die Begründung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.04.2015
Von Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr