Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzschs neues Supertalent: Tabea alias Helene
Region Delitzsch Delitzschs neues Supertalent: Tabea alias Helene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 30.03.2014
Tabea Göppner holt sich den "Supertalent"-Pokal: Optisch und gesanglich bringt sie Helene Fischers "Copiloten" auf die Bühne, begleitet von Tänzern der Sita's. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Delitzsch

Zum zweiten Mal nach der Premiere im Vorjahr ging der Wettbewerb am Freitagabend als "Supertalent"-Show über die Bühne. Das Ergebnis wochenlanger Proben in Horträumen und Kinderzimmern.

Künstlerisch motivierte Knirpse vor schwärmenden Eltern, Großeltern und Freunden: ein Erfolgsrezept. Auch ohne Fernsehkameras. Zehn Gruppen und Solo-Darsteller traten diesmal an. Den stärksten Auftritt aus Sicht der Jury lieferte Tabea Göppner. Als Helene Fischer trat die Grundschülerin vors Publikum, hatte sich die Gestik ihres Vorbildes genau abgeguckt, sang dazu mit "Copiloten" einen ohrwurmigen Fischer-Hit. Vor allem aber zeigte sie Professionalität, als wäre sie die echte Helene. Selbst als das Mikrofon am Anfang streikte, zog sie ihren Auftritt durch und animierte schließlich gar das Publikum zum Mitsingen. Den "Supertalent"-Pokal holte sie sich mit großem Punktevorsprung.

Delitzsch. Der Hort am Rosengarten sucht sein Supertalent - und ein ganzer Bürgerhaus-Saal voller Gäste sucht mit. Zum zweiten Mal nach der Premiere im Vorjahr ging der Wettbewerb am Freitagabend als "Supertalent"-Show über die Bühne.

Doch beeindruckt haben letztlich alle, die am Freitag auf der Bühne standen, jeder auf seine Weise. Sänger, Cheerleader, Akrobaten - sogar Fußballer, die ihre Tricks zeigten. Kein leichtes Los für die Jury, die aus drei Erzieherinnen, einem Gast und fünf Kindern bestand. Platz zwei sicherte sich das Gesangstrio Luise Falland, Justine Wernicke und Alia Gippert, Platz drei ging an Solo-Sängerin Chayenne Rast. Abstimmen durfte zudem die Besucherschar: Den Publikumspreis erhielten Sängerin Josephine Jänicke und Tänzerin Stella Zwicker. Erstklässlerin Josephine hatte sich mit Wuschelperücke in den Interpreten Adel Tawil verwandelt.

Und wie es sich für Stars und Sternchen gehört, brauchen sie viele Helfer, um richtig zur Geltung zu kommen. Am Freitag waren das neben Technikern von der Oberschule Nord vor allem Mädchen und Jungs der Singe- und Tanzgruppe Sita's. Sowie Erzieherin Ines Bösel, die als Moderatorin nicht minder aufgeregt war als die Künstler.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.03.2014

Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit ihrem grünen Daumen wollen die Mitglieder des Kleingartenvereins Delitzsch-Ost im Sommer beim Bundeswettbewerb "Gärten im Städtebau" punkten. Einiges an kreativen Ideen, Kooperationen und Fachwissen haben die Gärtner zu bieten.

26.03.2014

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_31621]Delitzsch/Eilenburg. Lebensretter wurden gestern in den Berufsschulzentren (BSZ) in Delitzsch und Eilenburg gesucht. Die Blutkrebserkrankung eines Lehrers am beruflichen Schulzentrum Roten Jahne bei Eilenburg war zunächst der unmittelbare Anlass, die umfangreiche Stammzellen-Typisierungsaktion in der Region zu starten.

25.03.2014

Offizielle Feierstunden sind ja schön und gut. Aber Party geht anders. Oder? Beides jedenfalls sollte das im März 1999 gegründete Delitzscher Jugendhaus Yoz in der grad zu Ende gegangenen Woche erleben.

17.07.2015
Anzeige