Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Der Appetit kommt beim Lesen
Region Delitzsch Der Appetit kommt beim Lesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 19.05.2015
24 Gastronomen und Partner aus der Region Delitzsch-Eilenburg sind gestern Nachmittag der Einladung der Leipziger Volkszeitung zur Buchpräsentation nach Krostitz gefolgt. Auf der Treppe zum Gustav-Adolf-Saal der Brauerei halten sie die "frische" Ausgabe der Lokalrunde in ihren Händen. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Kreisgebiet

Die ersten Exemplare erhielten die Gastronomen gestern zur Begrüßung.

Von Frank Pfütze

Eifriges Blättern an den Kaffeetafeln. Das erste Lob für das 128-seitige Taschenbuch gab es vom Gastgeber. "Ich finde es sehr gelungen", sagte Brauerei-Geschäftsführer Wolfgang Welter.

Das Buch fundiert auf einer Serie in der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung. Von Juni 2011 bis in den Spätherbst 2012 stellte die Redaktion wöchentlich, immer sonnabends, eine gastronomische Einrichtung vor. Eine stattliche Anzahl Kneipen, Restaurants, Ausflugsgaststätten und Szenelokale, fanden so den Weg ins Blatt. 38 Wirte stimmten dem Buch-Gedanken zu. So entstand die Lokalrunde. Nach Naumburg und Altenburg ist es der dritte Restaurantführer, den die Leipziger Medien Service GmbH (LMSG), eine Tochter der LVZ, herausgegeben hat. "Vom Saale-Unstrut-Gebiet über das Altenburger Land spannt sich nun ein schöner Bogen bis in den Norden von Leipzig. Das Buch ist nachhaltig und kompakt", sagte Thomas Müller von der LMSG. Für LVZ-Regionalverlagsleiterin Kerstin Friedrich ist es ein "Verführer", weil das Buch Lust auf die Region mit ihren liebenswerten Menschen, schönen Landschaften und interessanten Bauten macht und Geschichten erzählt. Beispielsweise über das nicht immer einfache Leben der Wirtsleute, über Gasthäuser und ihre Historie und regionale Spezialitäten aus Topf, Pfanne und Fass. "Beim Blättern kommt man in Goldgräberstimmung und erfährt allerhand über einen Pub, der keiner ist, dass Gäste zur Familie gehören und es in einer Bar wie Urlaub und Meer sein kann", so Friedrich. Und wer dann liest, dass Frauen den Stammtisch erobern, der ist bei der 38. und letzten Geschichte angekommen.

Der Delitzscher Altstadt-Kneiper Jens Fahr von der "No. 2" entdeckte viel Neues. "Ich finde es spannend, weil ich viel über meine Mitbewerber erfahre, interessant aufgearbeitet. Ich kann lesen und sehen, was sie anbieten und machen, welche Produkte auf den Tisch kommen. Aufgrund der Öffnungszeiten ist es leider oft nicht möglich, dass wir uns besser kennen. So liefert das Buch Anregungen und Informationen", so der 51-Jährige.

iDas Buch (ISBN 978-3-942360-11-1) gibt es in allen LVZ-Shops und im Buchhandel, Sie können es aber auch bequem bestellen unter der Telefonnummer: 0800/2181-050 (gebührenfreie Servicenummer) oder im Internet: www.lvz-online.de - Preis 8,95 Euro, zuzüglich 2,95 Euro Versandkosten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.04.2013

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zweimal sind die Nordlichter am Wochenende ins Scheinwerferlicht getreten, zweimal war der Saal des Delitzscher Bürgerhauses ausverkauft. "Lieder der Nachtigall" lautete das Motto diesmal.

28.04.2013

Die Polizei hat am Sonntag in Delitzsch einen Sattelzug-Dieb in die Flucht geschlagen. Eine Streifenwagenbesatzung wollte den 40-Tonner anhalten und kontrollieren.

17.07.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_23755]Delitzsch. 1953 verließen rund 40 junge Menschen mit dem Abiturzeugnis in der Tasche die Delitzscher Oberschule, das heutige Christian-Gottfried-Ehrenberg-Gymnasium.

19.05.2015
Anzeige