Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Der Bahnhof bekomt einen S-Punkt
Region Delitzsch Der Bahnhof bekomt einen S-Punkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 19.05.2015
Schön ist wirklich anders: Die Bahnhofshalle in Delitzsch soll von trister Leere wie im Moment noch in einen attraktiven S-Punkt verwandelt werden. Quelle: Christine Jacob

In Borna gibt es den S-Punkt schon seit gut einem Jahr als eine Art Pilotprojekt. Statt Fahrkartenkauf an der Maschine, wird dort seit Jahren mal wieder von Mensch zu Mensch mit Tickets für die Bahn gehandelt. In Eilenburg wird, wie berichtet, ebenfalls bereits fleißig daran gewerkelt. S-Punkt? Das steht für die S-Bahn zwischen Leipzig und den Städten drumrum. Und für Service. Den Reisenden werden mit solchen S-Punkten neben Fahrkartenverkauf auch Snacks, Getränke oder Zeitschriften zum Kauf angeboten. Ein kleines Reisezentrum also. Diese Mobilitätszentren gehören zum Konzept der S-Bahn Mitteldeutschland, für deren Betrieb die Deutsche Bahn den Zuschlag erhalten hatte.

Bisher gibt beziehungsweise gab es im Unteren Bahnhof einen kleinen Kiosk und einen Fahrkartenverkauf von Angesicht zu Angesicht hinter Glas. Ansonsten ist die Halle eher trist mit viel Grau. S-Punkte werden von der Bahn mit einem einheitlichen grünen Design ausgestattet. "Zukünftig wird es hier auch einen offenen Verkauf geben, statt eines Hinter-Glas-Schalters", wirbt die Pressestelle der Bahn. Der Bahnhof in Delitzsch selbst ist nicht in Besitz der Deutschen Bahn, die ist nur Mieter und wird ihre Fläche mit dem S-Punkt erweitern. Bis zu 100 000 Euro will die DB nach ersten Angaben in den S-Punkt Delitzsch investieren. Allein die Einrichtung in Borna kostete schon fast 90 000 Euro.

Nun, keine zwei Monate mehr vor dem Start des Citytunnels, sollen die Umbaumaßnahmen starten. Die Zeit sei gut geplant. "Die Bauarbeiten werden bis Anfang Dezember dauern, so dass wir pünktlich zur Betriebsaufnahme der S-Bahn Mitteldeutschland auch den S-Punkt eröffnen werden", so Bahnsprecher Jörg Bönisch. Der neue S-Punkt wird dann von Montag bis Freitag von 6.30 bis 18.30 Uhr und am Samstag von 7 bis 13 geöffnet haben.

Der bisherige Fahrkartenschalter ist inzwischen zu, mit Schildern wird auf den Fahrkartenverkauf außerhalb verwiesen. "Während der Bauarbeiten bieten wir weiterhin eine umfangreiche Beratung und unsere gesamte Produktpalette in einem Vertriebsmobil an", versichert der Bahnsprecher. Das Mobil steht seit vergangener Woche neben dem Bahnhof. "Wir sind dort von montags bis freitags jeweils von 7.30 bis 11.30 für unsere Kunden ansprechbar", so Bönisch.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.11.2013
Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo mehr als 100 Jahre ohne Unterbrechung die Post in Delitzsch beheimatet war, ist im März 2014 definitiv Schluss. Das Postbank-Finanzcenter in der Eilenburger Straße 16 schließt, das Post-Gebäude mit deutlichem Sanierungsbedarf wird danach verwaist sein.

19.05.2015

Tausende Besucher strömten am vergangenen Wochenende in Richtung Schadebachteich, um das jährliche Abfischen live und mit all dem Drum und Dran mitzuerleben. Bereits kurz nach neun Uhr füllten sich die Parkplätze in Windeseile und der Besucherstrom riss bis weit in den Nachmittag kaum ab.

27.10.2013

In den vom Juni-Hochwasser betroffenen Ortschaften entlang der Mulde stehen die Einwohner unter Zeitdruck: Der Winter und damit die kalte Jahreszeit naht. Viele Häuser, die unter Wasser standen, mussten beziehungsweise müssen immer noch getrocknet werden.

19.05.2015
Anzeige