Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Große Goitzschesee besticht mit einer vielfältigen Infrastruktur

Bergbaufolgelandschaft Der Große Goitzschesee besticht mit einer vielfältigen Infrastruktur

Der Große Goitzschesee ist nicht nur in der ehemaligen Braunkohlenregion Delitzsch/Bitterfeld das größte Gewässer, der See ist auch infrastrukturell am weitesten entwickelt. Hier gibt es vielfältige touristische Angebote, Wassersportveranstaltungen, Gaststätten, Ferienhäuser und Strände aber auch Bereiche, die dem Naturschutz vorbehalten sind.

Am Ufer hat ein Motorsegler festgemacht, der im Sommerhalbjahr als Piratenschiff mit Fahrgästen auf dem Goitzschesee kreuzt. Im Hintergrund sind Ferienhäuschen zu sehen.

Quelle: Thomas Steingen

Goitzsche. In der Bergbaufolgelandschaft sind nördlich und südlich von Delitzsch mehrere Seen entstanden, die sich in ihrer Nutzung stark unterscheiden. Den Abschluss unserer kleinen Serie bildet der Große Goitzschesee. Er liegt zwar auf dem Territorium von Sachsen-Anhalt gehört aber zur Bergbaufolgelandschaft rund um Delitzsch.

Größter See im Kohlerevier

Mit einer Fläche von 1353 Hektar und 27 Kilometern Uferlänge ist der Große Goitzschesee das größte Gewässer, das aus der ehemaligen Braunkohlenregion Delitzsch/Bitterfeld hervorgegangen ist. Die nördlichste Bucht bei Mühlbeck wird Bernsteinsee genannt. Nach dem Jahrhunderthochwasser 2002 entstand in dem ausgedehnten Tagebaubereich Goitzsche eine Freizeit-, Sport- und Erholungsinfrastruktur, die sowohl mit ihrer Vielfalt als auch durch architektonische Qualität besticht. Zwischen dem Bitterfelder Fritz-Heinrich-Stadion und dem Pegelturm entstand eine weitläufige Uferzone mit Gastronomie, Festplatz, Badestränden, Campingplatz, einem Hafenbecken, zwei Marinas und Parkmöglichkeiten. Am Mühlbecker Ufer ist eine Ferienhaussiedlung entstanden und weitere Bauvorhaben laufen. An einigen Stellen ist das Angeln mit Fischereischein erlaubt. Die wassersportlichen Angebote reichen von Paddeln und Segeln bis zu Powerboot-WM-Läufen an der Halbinsel Pouch. Diese Rennen sind seit Jahren mit dem Goitzsche-Fest, dem größten Volksfest in der Region, verbunden. Auf der Halbinsel Pouch ist zudem der Agorapark zu finden. Dieses weltgrößte Kunstprojekt ist wie der Pegelturm im Zuge der Weltausstellung Expo 2000 entstanden. Viele Projekte der Goitzsche erzählen dort mit den Mitteln der Landschaftskunst von Erinnerungen und Visionen.

Bitterfelder Wasserfront

Gestalterisch ins Auge stechen auch die Bitterfelder Wasserfront mit der restaurierten Villa am Bernsteinsee, die heute ein exklusives Hotel mit individuell eingerichteten Appartements ist. In Nachbarschaft der Villa erinnert ein kleines Freiluftmuseum an den Tagebau Goitzsche. Unter anderem ist dort eine ehemalige Tagebauelektrolokomotive der Baureihe EL 2 zu besichtigen. Des Weiteren gibt es auf mehreren Tafeln viele Informationen zum Tagebau Goitzsche und der dort eingesetzten Bergbautechnik. Unweit des See befindet sich das Bildungs- und Informationszentrum „Wasserwelt“. Dort wird an Hand von Anlagentechnik – ergänzt durch Modelle, Nachbildungen und funktionierende Kleinanlagen – der Weg des Trinkwassers von der Gewinnung bis zur Abwasseraufbereitung gezeigt.

Heimat des Seeadlers

Naturbelassen ist der südliche Teil des Sees. Dort hat der BUND rings um die Bärenhofinsel, auf der sich der Seeadler angesiedelt hat, weite Teile des Sees erworben. Diese sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Auf gut ausgebauten Radwegen kann der See umrundet werden, wobei es Verbindungen zum Seelhausener und Neuhauser See auf nordsächsischem Gebiet gibt. Im Gespräch ist auch die Vision Goitzsche- und Seelhausener See mit einer Schleuse zu verbinden.

 

Von Thomas Steingen

Mühlbeck 51.6397279 12.3812867
Mühlbeck
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr