Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Die Jungs mit den Gitarren
Region Delitzsch Die Jungs mit den Gitarren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 07.02.2012
Die The Cokes aus Delitzsch: Richard Adam, Jonas Stadler und Valentin Heimrich (von links). Quelle: hoek
Delitzsch

Freunde waren sie schon von Kindesbeinen an, eine Band wurden sie im August 2010, als sie sich offiziell als The Cokes gründeten. Einfach, weil sie zusammen Musik machen wollten, sagen sie heute.

Alle drei spielen Gitarre und jeder für sich weitere Instrumente, alle drei schwärmen für die Musik und alle drei trinken gerne Cola, woher auch ihr Name The Cokes rührt. Vom Covern anderer Bands sind sie längst zu selbst geschriebenen Songs gekommen. Alle drei schreiben sie die Texte. Anfangs in englischer Sprache, nun vor allem in der Muttersprache. „Gerade Valentin kommt damit besser klar“, berichtet der 17-jährige Richard Adam.

Es sind Dinge aus dem Leben und dem Alltag der Schüler, die sie inspirieren. „In vollen Zügen“ erzählt vom Trott des Pendelns. „An den Nazi in der Straßenbahn“ kommt mit süßer Kinderliedmelodie und spitzer Feder daher: „Warum hast du dir eine Glatze rasiert, ist dir was mit deinem Kopf passiert?“, fragen die drei da.

Indefinable Rock, undefinierbaren Rock, haben sie ihre Art von Musik getauft. Sie entsteht, ganz klassisch, im Keller, wo so oft es geht gemeinsam geprobt wird. Leicht ist das nicht, seit Valentin Heimrich mit seiner Familie weggezogen ist. Doch am Wochenende besuchen sie sich gegenseitig und dann wird geübt. An den Songs tüfteln sie nebenbei, tauschen sich übers Internet aus.

„Es ist schön, wenn andere sich freuen“, erklärt Richard den Drang auf die Bühne. Erfolge haben sie so schon zu verzeichnen, haben live im Radio spielen dürfen und mit Auftritten wie dem bei einer Konfirmation ein paar Euro verdient, um sich die Instrumente zu finanzieren.

Dem breiten Delitzscher Publikum würden sie sich aber auch gerne einmal vorstellen. Der erste Schritt scheint getan: Als die Jungs zum Tag der offenen Tür an der Mittelschule Nord spielten, überreichten sie Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) auf seiner Stippvisite im Schulhaus selbstbewusst eine CD zum Probehören. „Er hat uns gefragt, ob wir nicht auch mal beim Stadtfest Peter und Paul spielen würden“, erzählt Richard Adam. Aus der Nummer kommt der OBM jetzt wohl nicht mehr raus. In Kürze wollen sie sich einen Termin im Rathaus besorgen, um das zu besprechen, blicken The Cokes voraus.

Reinhören kann man im Internet unter www.youtube.com/user/TheCokesTV oder www.myspace.com/the-cokes

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php3be765f0aa201202061725.jpg]
Delitzsch. Seit Jahren unternimmt die Delitzscher Familie Meißner in ihrem Urlaub Individualreisen.

06.02.2012

Die Kulisse hätte schöner nicht sein können. Der Delitzscher Tiergarten glich am vergangenen Sonnabend durch und durch einem Winterzauberwald. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, Wege und Sträucher mit Schnee bedeckt und die Äste der Bäume von weißem Frost überzogen.

05.02.2012

Ein strenger Winter begleitete das gemeinsame Bauvorhaben von Delitzsch-Rackwitzer Wasserversorgung (Derawa), Stadt und Abwasserzweckverband Delitzsch (AZVD) in der Friedenssiedlung.

03.02.2012