Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Rennpappe lässt grüßen: Hunderte Besucher beim Trabitreffen in Podelwitz

Ostalgie Die Rennpappe lässt grüßen: Hunderte Besucher beim Trabitreffen in Podelwitz

Zum 13. Mal kamen die Liebhaber des Trabants in Podelwitz bei Delitzsch zusammen und präsentierten über 300 Originale und Unikate am Wochenende auf der Festwiese. Auch die Muldentaler Trabant-Freunde waren dabei und plauderten über alte Zeiten.

Die Trabifreunde aus dem Muldental haben an alles gedacht, um in Podelwitz Ostalgie-Charme zu versprühen.

Quelle: Anke Herold

Podelwitz. 26 Liter Gemisch, ein Zweizylinder-Zweitaktmotor, rund 100 km/h und 26 PS sind die Eckdaten zum Kultfahrzeug mit großem Freundeskreis. Zum 13. Mal kamen am Wochenende die Liebhaber des Trabants in Podelwitz zusammen und präsentierten über 300 Originale auf der Festwiese.

Die Ostfahrzeugflotte nebst urtümlichen Wohnwagen wie dem Weferlinger LC 9/200, Quek Junior oder Quek 325 versprühten Ostalgie-Esprit. Allein die Interessengemeinschaft Muldentaler Trabant-Freunde war mit zehn Exemplaren vertreten. „Schon mein erstes Auto war ein Trabi. Bis zur Wende haben wir die Autos selbst aufgebaut. Dann war für ein paar Jahre Schluss. Da haben wir gemerkt, dass uns etwas fehlte und so fingen wir wieder damit an. Insgesamt haben wir zehn Stück zu Hause“, erzählt der Familienvater Steffen Schreiber aus Wurzen. Mit seiner Frau Annett und Sohn Phillip war die Familie mit einem Trabant 600 Baujahr 60, einem Trabant 601 Baujahr 76 und 87 angereist. Inzwischen gehört das Treffen in Podelwitz für die Muldentaler zur Tradition. „Viele bauen sich heute einen Trabant auf und nutzten das Treffen auch, um sich notwendige Teile zu besorgen, aber natürlich zählt vor allem das gemütliche Beisammensein und Camperleben“, erklärt der Bennewitzer Frank Lange.

Unterm Partyzelt plaudern die Wurzener munter weiter. „Die Trabis sind unsere Sonntagsfahrzeuge, für alle Tage haben die meisten von uns aber ein Westauto“, so die Liebhaber der Kultobjekte und wissen außerdem, dass es neben dem Hang zum Original auch die Bastler gibt, die ihr Gefährt tieferlegen, mit Alufelgen bestücken oder ihm einen Sportauspuff verpassen. All dieses war erlaubt am Wochenende.

Mit 305 Autos, die zu sehen waren, stellte das Trabitreffen in Podelwitz auch einen neuen Besucher- und Ausstellerrekord auf.

Von Anke Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

29.03.2017 - 13:50 Uhr

Aktuelles aus der Kreisliga A West: Mölbis schlägt Kitzscher, SV Regis-Breitingen erklimmt Spitze, aber Pegau zieht wieder vorbei.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr