Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Die Zweitakter knattern -Trabi-Treffen in Podelwitz
Region Delitzsch Die Zweitakter knattern -Trabi-Treffen in Podelwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 11.05.2015
Fahrzeugfans wie Christian Braun wissen, dass es bei alten Autos und Wohnwagen auf gute Pflege und Bastlergeschick ankommt. Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Podelwitz

So wie rund 190 weitere Freunde der DDR-Fahrzeuge reiste der 60-jährige Christian Braun aus Pomßen südlich von Leipzig mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde über die Straßen.

"Entschleunigt das Leben genießen", nennt er das. Nach einer Leukämieerkrankung 2001 und anschließender Heilung, nahm er sich vor, sein Leben mehr zu genießen und fand dies nach Feierabend beim Wiederaufbau der alten Fahrzeuge. Schnell wuchs die Sammlung des Unternehmers: Fünf Wartburg, fünf Trabant, zwei B 1000, einen Traktor und einen nostalgischen Autokran plus zwölf Wohnanhänger beherbergt er inzwischen.

Zur Galerie
Podelwitz. "So sieht man Dinge, die man sonst nicht sehen kann", sagte Christian Braun über seine Fahrt mit einem Wartburg 312 Camping zum 12. Trabitreffen auf der Festwiese im Rackwitzer Ortsteil Podelwitz. So wie rund 190 weitere Freunde der DDR-Fahrzeuge reiste der 60-jährige Christian Braun aus Pomßen südlich von Leipzig mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde über die Straßen.

Besonders glücklich ist Christian Braun dabei über seinem Wartburg 312 Camping. "Heute würde man es auch Lifestyle-Limousine nennen", erzählte er mit Blick auf das grau-weiße Gespann hinter sich. Ein Professor aus Jena hatte den Wartburg Baujahr 1965 meist lediglich am Wochenende zum Putzen aus der Garage geholt und es mit einigen Ausfahrten auf nur 27 000 Kilometer gebracht. "Da drin riecht's noch nach DDR", scherzte der Autoliebhaber in seinem Campingstuhl, während einige Meter weiter Ersatzteile an mehreren Ständen an Interessierte wechselten.

weitere Fotos auf www.lvz-online.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.05.2015

Alexander Prautzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Delitzsch. Die Saison in der Handball-Sachsenliga ist nun auch für den NHV-Concordia Delitzsch zu Ende. Im Nachholspiel am Sonnabend gegen den TSV 1862 Radeburg gewannen die Gastgeber in der Artur-Becker-Halle mit 32:28 (16:10) und rutschten damit auf den dritten Platz der Tabelle.

19.05.2015

DELITZSCH. Politiker? Die reden viel und sagen wenig. Und klopfen sich anschließend auf die Schultern, obwohl noch nichts getan ist. Gestern zum 1. Nordsächsischen Integrationstag war das dagegen mal mehr als berechtigt - gerade weil Politik nicht die erste Geige spielte.

10.05.2015

Delitzsch. Delitzsch ist heute als größte Stadt im Landkreis Nordsachsen ein modernes Mittelzentrum und ein beliebter Wohn- und Wirtschaftsstandort. Der historische Stadtkern mit der Kirche und dem Barockschloss ist für Touristen ein lohnendes Ausflugsziel.

19.05.2015
Anzeige