Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Diebesgut? Delitzscher Polizei stellt Fahrräder sicher
Region Delitzsch Diebesgut? Delitzscher Polizei stellt Fahrräder sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 13.09.2016
Der rechtmäßige Besitzer dieses Fahrrades kann sich bei der Delitzscher Polizei melden. Quelle: Polizei
Delitzsch

Die Delitzscher Polizei sucht die Eigentümer zweier mutmaßlich gestohlener Fahrräder. Auf den Bildschirmen der Überwachungsanlage des Krankenhauses seien bereits am 27. August zwei Verdächtige festgestellt worden, die sich an den Rädern im Fahrradständer zu schaffen gemacht hätten, teilte die Polizei mit. Die herbeigerufenen Beamten konnten dann zwei Männer stellen, die bereits wegen mehrerer Straftaten im Bereich des Fahrraddiebstahls polizeibekannt seien. Sie führten zwei Fahrräder mit sich, deren Herkunft nicht geklärt werden konnte. Wer auf dem Bild sein Eigentum erkennt, kann sich an das Polizeirevier Delitzsch (Hallesche Straße 58, Telefon 034202/660) wenden.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schön und gut so ein Garten. Aber wohin eigentlich mit den Mengen an Obst, die da so an- beziehungsweise vom Baum abfallen? Mit „Saft für alle“ wollen zwei Delitzscher jetzt die nachhaltige Lösung bieten. Die mobile Mosterei geht auf Tour, und das nicht nur um die Loberstadt.

13.09.2016

Acht Jahre hat die Schönheitskur der Löbnitzer evangelischen Kirche gedauert. Jetzt ist das Werk vollbracht, wie Harald Otto vom Förderverein betont. Pfarrer Matthias Taatz stellte das Gotteshaus wieder in Dienst. Es ist eine von 16 Kirchen, für die er jetzt zuständig ist. Und ein neues Projekt ist bereits angeschoben.

13.09.2016

Endlich kann der langersehnte Umbau des ehemaligen Krostitzer Standesamtes zum Hort starten. Weil Ausschreibung und Submission in die Sommerpause gefallen sind, hat Bürgermeister Wolfgang Frauendorf mit Vollmacht des Gemeinderates die Aufträge vergeben, damit das Vorhaben vorankommt, denn die zusätzlichen Hortplätze werden dringend benötigt.

12.09.2016