Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Diese Häuser sorgen für frischen Wind im Delitzscher Stadtbild
Region Delitzsch Diese Häuser sorgen für frischen Wind im Delitzscher Stadtbild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 02.12.2015
Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Wo einst die bekannte Limonadenfabrik stand, ragt nun ein lichtdurchfluteter Eckbau in die Höhe. Seit einigen Tagen werden die Wohnungen bezogen. Der neue Eckbau mit der markanten Glasfront prägt das Stadtbild an der Marienstraße. Unterm Dach des Fünfgeschossers finden sich 38 Wohnungen – die größte ganz oben als Penthouse mit mehr als 60 Quadratmetern Terrassenfläche.

Hier wird schon gewohnt: Der neue Eckbau mit der markanten Glasfront prägt das Stadtbild an der Marienstraße. Er steht auf dem Grundstück der früheren Limonadenfabrik. Unterm Dach des Fünfgeschossers finden sich 38 Wohnungen – die größte ganz oben als Penthouse mit mehr als 60 Quadratmetern Terrassenfläche. Quelle: Wolfgang Sens

Auch am einstigen Standort der Zigarrenfabrik an der Badergasse rollen Umzugswagen. Das hintere der zwei neugebauten Häuser ist bereits bewohnt, das vordere soll Ende Januar übergeben werden. Eine 95- und eine 40-Quadratmeter-Wohnung sind noch frei.

Fast fertig: An der Badergasse, Ecke Hallesche Straße werden Ende Januar die Schlüssel übergeben. Quelle: Wolfgang Sens

Ein paar Monate später soll dann auch das wiedererstandene Geburtshaus des Naturforschers Ehrenberg fertig sein. Es schließt eine langjährige Lücke in der Halleschen Straße.

Noch im Bau: Das einstige Ehrenberghaus in der Halleschen Straße, Ecke Mauergasse, entsteht komplett neu. Quelle: Wolfgang Sens

K.W.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall in Delitzsch (Landkreis Nordsachsen) ist ein 15 Jahre alter Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der Jugendliche war am Dienstag mit seinem Rad vom Gehweg auf die Straße gewechselt und hatte dabei offenbar ein herannahendes Auto übersehen.

02.12.2015

Sie gehört zu den größten Geduldsproben im Delitzscher Straßennetz: die Kreuzung von Leipziger, Richard-Wagner-, August-Bebel- und Elberitzstraße. Tausende Autos auf dem Weg zwischen Innenstadt und südlichem Ortseingang passieren diesen Knoten Tag für Tag. Ein Kreisverkehr soll die Kreuzung entschärfen.

Der Landkreis Nordsachsen greift in Kürze auch auf das Schullandheim in Reibitz zurück, um hier vorübergehend Flüchtlinge unterzubringen. Anders als in Lampersdorf, wo zwölf Jugendliche, sogenannte unbegleitetet minderjährige Asylbewerber, aufgenommen werden, sollen in Reibitz, in der Gemeinde Löbnitz, nur alleinreisende Männer eine zeitlich befristete Unterkunft bekommen.

Anzeige