Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Diesterweg-Schule: Der Schwamm macht zu schaffen
Region Delitzsch Diesterweg-Schule: Der Schwamm macht zu schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.08.2011
Anzeige

. Bis zum Ende der Woche werde er noch einmal auf Grundlage der aktuellen Bedingungen durchrechnen, sagte Architekt Burkhard Tiepelt. So lange die Kalkulation nicht abgeschlossen sei, könne er keine Zahlen nennen. Immerhin: Die Angebote aus den Ausschreibungen der Gewerke seien teils niedriger ausgefallen als im Plan – dort werde eingespart, sagte Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos). Doch fest steht auch: In dem mehr als 100 Jahre alten Schulgebäude an der August-Bebel-Straße ist mehr zu tun als erwartet.

Überzeugen konnten sich davon am Dienstag die Mitglieder des Technischen Ausschusses des Stadtrates. Nach ihrer Sitzung im Rathaus waren sie zur Baustellenbesichtigung eingeladen. Auftakt war eine Stippvisite auf dem Dachboden, der zum Hort werden soll und der in den vergangenen Wochen gewaltig an Substanz verloren hat. Der Schwammbefall ist immens. Sogenannte Myzeln, fadenförmige Zellgeflechte, sind weit tiefer im Gebälk als ursprünglich angenommen. „Wir mussten die Holzbalken deshalb teilweise zwei statt nur einen Meter zurückschneiden und ersetzen“, erklärte Architekt Jan-Marco Grönert vom Büro Tiepelt. „An einigen Stellen waren statische Nachberechnungen nötig.“ Lange Stahlträger liegen auf dem Schulhof bereit, um eingezogen zu werden. Das Mauerwerk selbst sei zwar nicht befallen, müsse aber trotzdem angetastet werden. Im Sicherheitsabstand von 1,50 Meter vom Schwammherd seien Sperren einzurichten. Dadurch ist die Zwischendecke zum darunterliegenden Geschoss inzwischen teilweise durchlöchert. Wegen Schwammbefalls erneuert werden müssen auch die Traufkästen am Dach.

In den nächsten Wochen soll nun zunächst die noch offen liegende Balkendecke wieder geschlossen werden. Danach steht unter anderem der Einbau größerer Fenster und eine umfangreiche Schmutzbeseitigung bevor. Zugleich laufen die Arbeiten in den unteren Geschossen, wo unter anderem Leitungen verlegt werden. Irritationen gab es während der Besichtigungsrunde, weil auch bereits frisch gemalerte Wände noch einmal durch Elektriker- und Maurerarbeiten beschädigt wurden. Laut Grönert handele es sich dabei um Musterzimmer, in denen Maler vergangenes Jahr – gegen Rechnung – schon mal Varianten der Farbgestaltung fürs gesamte Schulhaus verwirklichten. Solche Musterzimmer seien üblich, sagte Grönert. Ebenso mögliche spätere Beschädigungen im weiteren Sanierungsverlauf.

Ebenfalls hinterfragt wurde die Situation in der Turnhalle. Das kürzlich sanierte Gebäude ist aktuell nicht nutzbar, weil dort Leitungen verlegt werden. Das geschehe im Zusammenhang mit dem Dachgeschoss-Ausbau, erklärte Architekt Grönert. Und Ulli Klausch, städtischer Sachgebietsleiter Kommunalbau, fügte hinzu: „Ab 1. September ist die Halle wieder für den Schulsport zugänglich.“

Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er war der wohl mit Abstand größte Sympathieträger des Delitzscher Tiergartens. Jaguarundi Frank hatte das gewisse Etwas – sein schielender Blick beschäftigte im Frühjahr sogar ausländische Medien.

17.08.2011

Wer in diesen Tagen den Delitzscher Tiergarten besucht, stößt auf rege Bautätigkeit. Die neue Futterküche ist seit Kurzem in Betrieb, die alte wurde abgerissen – an deren Stelle soll ab dieser Woche das neue Verwaltungsgebäude des Heimatzoos errichtet werden.

15.08.2011

Darüber informierte am Freitag Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos). Das gekündigte und das neue Papier unterscheiden sich in einigen Details, die noch im Stadtrat besprochen werden sollen. Für den 29. August ist eine Sondersitzung des Gre

14.08.2011
Anzeige