Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Doreen Kirste und Jeanette Rudolph haben ein offenes Ohr für Senioren

Leben im Alter Doreen Kirste und Jeanette Rudolph haben ein offenes Ohr für Senioren

Vorsorge, Pflege, Vollmachten, wenn der eigene Körper im Alter an seine Grenzen stößt, sind letzte Dinge, die gern aufgeschoben werden. Klüger ist es, sich Hilfe zu suchen. Die Seniorenberatungsstelle in der Halleschen Straße 44 in Delitzsch bietet sie an.

Doreen Kirste (links), hier im Gespräch mit Kollegin Yvonne Fiedler, berät zwei Mal in der Woche Senioren in der Halleschen Straße 44.

Quelle: Manuel Niemann

Delitzsch. Die Menschen werden immer älter. Sich und seine Angehörigen auch in dieser Phase abzusichern, ist ein Bedürfnis, das mit der gewachsenen Lebensspanne einher geht. Die Ältern sind doch sehr aktiv, gerade was die Vorsorgeschiene angehe, berichtet Doreen Kirste. „Sie denken darüber nach: Wie ist es denn, wenn ich mich nicht mehr um meine eigenen Belange kümmern kann?“ Hauptsächlich berate sie Senioren, weniger deren Kinder. „Meist kommen die Jüngeren, wenn die Eltern im Krankenhaus liegen, und es heißt: Es geht nicht mehr nach Hause.“ Wie ich einen Heimplatz finde, welche Einrichtungen es im Umkreis überhaupt gibt, was vielleicht zuhause möglich ist, darüber berät Kirste zusammen mit einer Kollegin abwechselnd in ihrem Büro in der Halleschen Straße 44. Auch zum altersgerechten Wohnen oder Hilfsdiensten kann man sie befragen. Sie vermitteln auch Dienste. Dafür hat sie im Büro ein Sammelsurium an Flyern und Broschüren. Das Büro wird von der diakonischen Stiftung St. Georg-Hospital getragen. Sie betreibt das anliegende Altenpflegeheim und bietet auch Seniorenwohnungen an.

Beratung und Hilfe beim Ausfüllen

Kirste ist Bilanzbuchhalterin in der Pflege und widmet sich an zwei Tagen in der Seniorenberatung vor allem Finanzierungs- und organisatorischen Fragen: „Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen, Patientenverfügungen, bei denen wir den Leuten auch die richtigen Formulare an die Hand geben“, sagt sie. Zunehmend sei auch die finanzielle Absicherung ein Thema, etwa, wenn die Rente nicht zureiche. Daher berät Kirste auch zu Sozialhilfe und füllt Formulare mit aus. Viele scheiterten schon daran, dass sie die Schrift schlecht lesen können oder das Amtsdeutsch unverständlich sei. Manche möchten ihre Papiere gern auf dem Computer schreiben lassen, weil die eigene Handschrift nicht mehr leserlich sei.

Keine rechtliche oder medizinische Beratung

Weniger Anfragen habe sie direkt zur Pflege. Dafür ist Kollegin Jeanette Rudolph Ansprechpartnerin. Sie ist examinierte Krankenschwester und hat sich zur Case Managerin ausbilden lassen. Eine rechtliche und eine medizinische Beratung dürfen sie nicht anbieten. „Dann schicken wir die Leute weiter zum Notar, Rechtsanwalt oder zu ihrem Arzt.“

Die Seniorenberatung ist montags von 9 bis 12 Uhr, mittwochs von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, sollten sich Interessenten vorab unter der 034202/83345 oder 83310 anmelden.

Von Manuel Niemann

Delitzsch, Hallesche Straße 44 51.52185 12.3277804
Delitzsch, Hallesche Straße 44
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr