Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Droht Delitzscher Tafelgärtnern das Aus?

Droht Delitzscher Tafelgärtnern das Aus?

Eigentlich sind sie wie eine Familie geworden in den vergangenen Monaten, die Tafelgärtner am Wasserturm in Delitzsch. Sie freuen sich jeden Tag aufs Neue, sich die Hände dreckig zu machen für den guten Zweck.

Voriger Artikel
Was Pfarrer tragen und in alten Schlössern im Verborgenen liegt
Nächster Artikel
Radler-Ärger auf dem Friedhof: Stadt öffnet nach heftiger Kritik Eingangstor

Die Männer vom Tafelgarten-Projekt in der Sparte am Wasserturm: Sie wollen am Ende der Saison zwei Tonnen Obst und Gemüse gespendet haben.

Quelle: Christine Jacob

Doch: Die Stimmung unter den zehn Ein-Euro-Jobbern in der Kleingartensparte trübt sich. Noch wissen sie nur, dass in wenigen Wochen - für die meisten Mitte Oktober - Schluss ist für ihr Projekt. Für immer?

In wenigen Wochen endet die Saison für die Tafelgärtner, die sich im Rahmen einer sogenannten Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung etwas zu Hartz IV dazu verdienen und gleichzeitig Gutes tun konnten. Dann ist Schluss für insgesamt zehn Sparten in und um Delitzsch. Wie es und vor allem ob es 2016 weitergeht, das weiß keiner. Es ist Entscheidung des Jobcenters und der neuen Förderrichtlinien, die noch in den Sternen stehen. "Ein Folgeprojekt ist momentan noch nicht in Sicht", bedauert Bernd Richter von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH. Die ist als einer der Projektinitiatoren neben Delitzscher Tafel und Kreisverband der Kleingärtner Träger der Maßnahme.

Von dem Projekt profitieren viele: Die Arbeitssuchenden bekommen eine Aufgabe und haben einen Arbeitsalltag, die Tafel bekommt frisches Obst und Gemüse geliefert. Ab Oktober ist der Verein ausschließlich auf die Spenden von Handel und Unternehmen angewiesen. "Es wäre so schade, wenn diese Maßnahme eingestellt würde", sagt Silvio Kopsch vom Wasserturm. Zehn Leute haben zuletzt acht Gärten bewirtschaftet. Die stünden sonst leer. Zwischen 31 und 63 Jahre alt sind die Teilnehmer, zwei davon sind Frauen. Bauhelfer, Maurer, Koch, Staplerfahrer haben sie mal gelernt und hatten aus Gründen von Alter bis Krankheiten keine Chance mehr auf dem ersten Arbeitsmarkt. "Es ist besser als zu Hause rumzusitzen", sagen sie. Mit jeder Ernte sehen, was man geleistet hat und Wertschätzung ernten - das treibt sie an. Rund 1,7 Tonnen Obst- und Gemüselieferungen an die Tafel sind seit April schon zusammen gekommen. Die zwei Tonnen und vielleicht mehr wollen sie noch schaffen. "Frischer geht's nicht", lautet ihr gemeinsames Schlagwort.

"Ich habe viel gelernt", sagt der Mittfünfziger Frank Rögelein. Gefragt, ob sie nächstes Jahr wieder in einem Tafelgarten arbeiten würden, sagen alle ohne Zögern Ja.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

23.05.2017 - 06:27 Uhr

Kreisliga A (Weststaffel): Pegau gewinnt Verfolgerduell bei Kohren-Sahlis / Thierbach fertigt Groitzsch ab

mehr
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr