Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Dutzende Abfallkörbe in Delitzsch zerstört
Region Delitzsch Dutzende Abfallkörbe in Delitzsch zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 19.05.2015
Drastische Reaktion: An der stark frequentierten Radler- und Passantenstrecke an den Delitzscher Schlosswiesen haben Hundehalter die Kotbeutel an Bäume gehangen. Quelle: Wolfgang Sens

Sowohl vor Ort als auch im sozialen Netzwerk Facebook wird dem Ärger Luft gemacht. In der Gruppe "Du bist ein echter Delitzscher wenn ..." reihen sich die Kommentare zu dem Thema, reicht die Meinungspalette von gewissem Verständnis für die Stadtverwaltung bis hin zu scharfzüngiger Kritik.

Was zahlreiche Passanten subjektiv wahrnehmen, spiegelt sich tatsächlich in realen Zahlen wider. Allein im laufenden Jahr, zwischen Januar und Oktober, seien in Delitzsch etwa 40 Abfallkörbe so stark beschädigt worden, dass sie nicht mehr oder nur noch eingeschränkt zu gebrauchen sind, erklärt Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos). "An manchen Stellen stehen nur noch die Ständer, anderswo fehlen die Deckel der Behälter oder die Einsätze der Betonkübel." Der Vandalismus sei ein Problem.Und die Stadtverwaltung sei dabei, Lösungen zu suchen. "Es werden zeitnah neue Behälter installiert, doch die müssen möglichst vandalismussicher sein und sollten auch nicht dazu einladen, den Hausmüll einzuwerfen, wie es so oft passiert. Wir überlegen gerade, wie die idealen Papierkörbe aussehen sollten, schauen uns verschiedene Modelle an", berichtet Wilde. Bezahlt werden müsse jede Neuanschaffung aus dem Stadtmobiliar-Topf, aus dem auch allgemeine Reparaturen und Pflegemaßnahmen finanziert werden. Das Budget sei entsprechend eng. Dass Hundehalter den Kot ihrer Vierbeiner inzwischen demonstrativ an Bäume hängen, stößt deshalb beim OBM auf wenig Verständnis.

Erfreut über die Lösungssuche im Rathaus äußert sich Rüdiger Kleinke (SPD). "Schön, dass die Verwaltung das Thema Papierkörbe aufgreift, das die SPD schon 2011 angebracht hat." © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hochwassergefahr bei starken Regenfällen ist in Kyhna gebannt. Davon geht zumindest die Verwaltung der Gemeinde Wiedemar aus. Bauamtschefin Petra Hinkefuß formulierte entsprechend: "Wir sind sehr optimistisch.

19.05.2015

Radler im Straßenverkehr haben zunehmend bessere Karten. Sowohl in Delitzsch als auch im überregionalen Bereich wird an ausgefeilten Radwegekonzepten und deren schrittweiser Umsetzung gearbeitet.

19.05.2015

Gut sechs Monate vor der Oberbürgermeister-Wahl werden im politischen Delitzsch die Karten gemischt und die Joker sortiert. Doch anders als etwa in Eilenburg, wo die SPD schon im Oktober ihren Kandidaten für 2015 präsentierte und die CDU vergangene Woche nachzog, laufen in Delitzsch die Vorbereitungen ausschließlich hinter den Kulissen.

19.05.2015
Anzeige