Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Ehemalige Krankenschwester wird 100 Jahre alt
Region Delitzsch Ehemalige Krankenschwester wird 100 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.05.2017
Enkelin Catrin Seeger betreut die Großmutter, die ihren 100. Geburtstag feiert. Quelle: Ditmar Wohlgemuth
Anzeige
Delitzsch

Else Lihs ist derzeit die einzige 100-Jährige in der Loberstadt Delitzsch. Sie lebt und wohnt im Caritas Altenpflegeheim St. Maria am Rosenthal.Gestern hatte sie Geburtstag. Zu den ersten Gratulanten gehörte traditionell ein Vertreter aus dem Rathaus. Diesmal überbrachte Bürgermeister Thorsten Schöne die Glückwünsche und erntete prompt Widerspruch mit seiner Bemerkung, sie sei die einzige 100-Jährige. Die Aufklärung folgte sofort: „Delitzsch hat noch eine 101- und zwei 102-Jährige. Frau Lihs ist tatsächlich im Moment die einzige 100-Jährige.“

Delitzscherin seit 2008

Else Lihs ist erst seit Mai 2008 Delitzscherin. Vorher lebte sie in Tambach Dietharz in Thüringen. Die gelernte und leidenschaftliche Krankenschwester war bis zu ihrem Renteneintritt in einer Ambulanz tätig. „Die Familie war und ist ihr zudem wichtig“, sagte Enkelin Catrin Seeger. Auf die Treffen, wenn die Familie mal wieder zusammen kommt, freut sie sich jedes Mal. Fiebert gar dem Moment entgegen. Und so strahlte sie auch an ihrem 100. Geburtstag, als unter anderem Schwiegertochter, Enkelin und Urenkelin bei ihr waren. „Sie freut sich unheimlich auf ihren Ur-Urenkel, der im September auf die Welt kommt. Diesen Moment möchte sie unbedingt erleben“, weiß Catrin Seeger. Und weil ihre Omi so einen starken Willen hat, gibt es auch keinen Zweifel daran, dass sie gesund und lebensbejahend bleiben wird. Ohnehin sieht man der Frau die 100 Lebensjahre nicht an.

Interesse an den Nachrichten

Die Jubilarin hat in ihrem Leben auch traurige Schicksale hinnehmen müssen. Beispielsweise als ihr einziger Sohn bereits mit 43 Jahren starb oder als ihre Ehe auseinander ging. Sie spricht nicht gern darüber. Stattdessen erfreut sie sich an dem Schönen, was der Tag ihr bietet. Besonders die Ausflüge in die Natur in ihrem Rollstuhl genießt sie. Geradezu leidenschaftlich verfolgt sie die täglichen Nachrichten in den Medien.

Sehr berührt hat sie der Chor, der ihr ein Ständchen brachte. Auch Einrichtungsleiter Tobias Gehrmann gratulierte. Das Haus am Rosenthal gibt es seit 1986, wurde 1995 erweitert und bietet heute 72 Pflegeplätze. Es hat 49 Mitarbeiter.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überwachungskameras haben eine Person beim Geldabheben mit einer gestohlenen EC-Karte gefilmt. Das Eilenburger Amtsgericht hatte zu klären, ob es der Angeklagte war. Die Gutachterin vergleicht mehr als 30 Merkmale und kommt zu dem Schluss: „Höchstwahrscheinlich ist er nicht der Täter.“ Damit bestehen erhebliche Zweifel an dieser Tat.

16.05.2017

Wenn Übung den Meister macht, dann gilt erst recht, dass sie den Löschmeister macht. Das vergangene Wochenende war ein heißes für verschiedene Landfeuerwehren. Gut 60 Kameraden konnten einen besonderen Ausbildungstag genießen, an dem sie sechs Stationen zu bewältigen hatten.

16.05.2017

Neubau einer Mehrzweckhalle, Ausbau der Ortsdurchfahrt Zschölkau, Sanierung der Brücke in der Parkstraße, das sind nur einige Vorhaben, die in der Gemeinde Krostitz in diesem Jahr auf der Agenda stehen. Zwei dieser Großprojekte sollen in den nächsten Tagen beginnen. In Zschölkau ist dann auch mit der Sperrung der Rackwitzer Straße und Umleitungen zu rechnen.

18.05.2017
Anzeige