Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ehrendienst in der Benndorfer Wehr

Soldat hilft als Feuerwehrmann aus Ehrendienst in der Benndorfer Wehr

Eigentlich wollte Matthias Dehnicke nur seine Ausbildung an der Unteroffizierschule des Heers in Delitzsch absolvieren, doch die Leidenschaft, Feuerwehrwehrmann zu sein, ließ ihn auch während dieser Zeit nicht los. Er meldete sich bei der in der Nachbarschaft liegenden Ortswehr Benndorf an und wurde zum Kameraden auf Zeit.

Bundeswehrsoldat Matthias Dehnicke hilft während seiner Ausbildungszeit in der Feldwebel-Boldt- Kaserne bei der Benndorfer Feuerwehr aus.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Benndorf. „Er stand einfach vor der Tür des Gerätehauses und hat gefragt, ob er mitmachen kann“, erzählt der Benndorfer Wehrleiter Günther Robitzsch. Matthias Dehnicke hatte dafür, wenn auch unbewusst, einen denkbar günstigsten Moment ausgesucht. Die Kameraden waren gerade zu ihrer jährlichen Hauptversammlung zusammengekommen, ließen die Ereignisse Revue passieren und steckten weitere Ziele der Arbeit ab. Das war im Januar. Der Wunsch des 23-Jährigen, bei den Benndorfern mitmachen zu wollen, kam nicht von ungefähr und traf vor allem von Anfang an nicht auf Skepsis, sondern auf ehrliche Offenheit und Interesse. Erst recht, als sich der junge Mann den Kameradinnen und Kameraden vorstellte. Seit acht Jahren sei er bei der Feuerwehr, allerdings im bayrischen Bad Tölz. Bis zum Truppführer hat er es bislang geschafft, absolvierte den Erste-Hilfe-Speziallehrgang und ist seit fünf Jahren aktiv in der Einsatzabteilung.

Verstärkung willkommen

Die Benndorfer konnten sich schon vorstellen, eine solche Verstärkung aufnehmen zu wollen. Aber was verschlägt einen Bayern nach Nordsachsen? Die Frage war berechtigt und die Antwort einleuchtend: Matthias Dehnicke ist Soldaten und absolviert derzeit seine Ausbildung zum Feldwebel in Delitzsch. Die ist im Januar gestartet und sollte sich mit kurzen Unterbrechungen auf das ganze Jahr erstrecken. Damit wäre er den Benndorfern also für eine längere Zeit „eine willkommene Hilfe“, wie der Wehrleiter betonte.

Bevor jedoch der Bayer seinen ehrenamtlichen Dienst in Nordsachsen verrichten durfte, bedurfte es zunächst einiger Absprachen – bei der Stadt als auch beim Dienstherrn Bundeswehr. „Die Gespräche verliefen sehr wohlwollend“, berichtete Günther Robitzsch. Eine Lösung wurde unkompliziert auf dem kurzen Dienstweg gefunden. Von den Benndorfer Feuerwehrleuten erhielt Dehnicke die erforderliche Ausrüstung und einen Funkmeldeempfänger, von den Verantwortlichen in der Bundeswehr-Kaserne eine Sonderparkerlaubnis, um möglichst schnell das Gerätehaus in Benndorf zu erreichen. Gut ein halbes Dutzend Einsätze fuhr der Soldat in der Feuerwehrmontur mit. Für die schwärmte er geradezu. In seiner Heimatwehr gäbe es diese Ausstattung noch nicht. Insbesondere der leichte Helm habe es ihm angetan. Was für den Gastfeuerwehrmann ebenso neu war, waren die Frauen in der Benndorfer Wehr. In Bad Tölz suche man die vergebens. „Was mich beeindruckt hat, ist die sehr gut Kameradschaft und der Umgang miteinander. Der Teamgeist ist faszinierend. Hier wird gemeinsam angepackt“, fasste Matthias Dehnicke seine Eindrücke der vergangenen Monate zusammen. Diese Erfahrungen habe er woanders bislang so noch nicht sammeln können. In der bayrischen Wehr ginge es doch noch sehr hierarchisch zu. Er habe sich jedenfalls gefreut, dies erleben zu können. Matthias Dehnicke ist übrigens der erste Soldat aus der Feldwebel-Boldt-Kaserne, der in einer örtlichen Feuerwehr der Region Dienst tat.

Mittlerweile ist Matthias Dehnicke wieder an seine Stammdienststelle in Altenstadt versetzt und von den Benndorfer Kameraden herzlich verabschiedet worden. Sie ließen ihn ziehen mit dem Versprechen, wenn er mal wieder in der Nähe ist, unbedingt vorbei zu schauen.

Von Ditmar Wohlgemuth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

14.01.2018 - 15:19 Uhr

Mit dem Turniersieg in der Tasche gehen die Grimmaer nun in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Sachsenliga. 

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr