Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Ehrenkreuz für 60 Jahre Feuerwehrdienst
Region Delitzsch Ehrenkreuz für 60 Jahre Feuerwehrdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 28.02.2011
Anzeige

. Gemeinsam mit Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) und Stadtwehrleiter Dieter Franze zeichnete Marx jetzt Werner Weißmann mit dem Ehrenkreuz für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr aus.

Mehr als 40 Jahre lang habe Weißmann die Spritze gehegt und gepflegt und stets einsatzbereit gehalten, lobte der Wehrleiter. Und Weißmanns Weggefährten unterstrichen: „Er war unser bester und zuverlässigster Maschinist." Gut erinnerte sich der Jubilar an die Zeit, als zum Alarm noch das Signalhorn geblasen und der Gummiräderwagen mit den Pferden angespannt wurde. „Etwa eine Stunde benötigten wir damals bis nach Brodau", so der 81-Jährige. Er selbst war im Dorf immer erreichbar und rückte folglich oft aus.

Mit Klaus Meyer, der 40 Jahre der Wehr angehört, ehrten die Selbener Kameraden während ihrer Jahreshauptversammlung einen weiteren Langjährigen. Die Auszeichnung von Mario Döhler und Thomas Kanitz mit dem Ehrenzeichen in Bronze für zehn Jahre Mitgliedschaft rundete diesen Tagesordnungspunkt ab. Darüber hinaus freuten sich

Matthias Hartmann über die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann und Mario Döhler zum Löschmeister.

Zuvor hatte Wehrleiter Marx in seinem Rückblick auf 2010 von einem besonderen Jahr mit außergewöhnlichen Herausforderungen gesprochen. So stehen für die Kameraden insgesamt 255 Einsatzstunden zu Buche. „Das ist einmalig, denn sonst waren 14 Stunden schon viel", wertete Marx. Allein beim Brand bei den Kreiswerken Anfang April 2010 liefen für die Selbener, die über die gesamte Zeit die Wasserversorgung sicherstellten, etwa 240 Stunden an. Aber auch den Löscheinsatz im ehemaligen Aussiedlerheim am 1. November, der nach einer gemeinsamen Atemschutzübung in Delitzsch durchgeführt wurde, hob Marx hervor. Den allgemeinen Ausbildungsstand der Wehr bezeichnete er als gut, wobei er einschränkte, dass die Einsatzbereitschaft arbeitsbedingt von 6 bis 16 Uhr nicht im vollen Umfang gegeben sei. Dagegen stärke das Osterfeuer das öffentliche Erscheinungsbild der Wehr. „Die 2010 erstmals praktizierte begrenzte Holzannahme hat sich bewährt. 2011 wird das wieder so gehandhabt", sagte Marx.

Neben dem normalen Dienst bereiten sich die 30 Kameraden bereits jetzt langfristig auf ihr Jubiläum vor. Am 16. Juni 2012 will die Wehr nämlich mit dem ganzen Dorf den 100. Geburtstag feiern.

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Zwochau Helau!“ klang es am Samstagabend immer und immer wieder aus gut geölten Karnevalistenkehlen durch den Saal der Gaststätte Zur Kugel. Beim 1982 gegründeten Zwochauer Karnevalsverein (ZKV) geht es schließlich ganz traditionell zwischen Büttenrede, Funkengarde und Sketchen zu.

27.02.2011

Nach rund zweimonatiger Verzögerung am Bau konnte die Wohnungsgesellschaft Delitzsch (WGD) nun Richtfest für ihr neues Objekt in der Delitzscher Innenstadt feiern.

27.02.2011

[gallery:500-802565575001-LVZ] Roitzschjora. Derzeit steigt wieder ein gelber Agrarflieger über den Rapsfeldern der Region auf, um sie zu düngen. Dafür wird eine alte Z 37, die immer noch ihren Dienst vollbringt und zwischen den Feldern und dem Flugplatz in Roitzschjora hin und her pendelt, mit schwefelsaurem Ammoniak beladen.

25.02.2011
Anzeige