Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Einbrecher stehlen in Delitzsch Geld, Schnaps und Würste
Region Delitzsch Einbrecher stehlen in Delitzsch Geld, Schnaps und Würste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 18.01.2016
Der Dieb ließ unter anderem Bratwürste mitgehen. (Symbolfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Delitzsch

Ein unbekannter Einbrecher hat gewaltsam ein Fenster zu einem als Imbiss genutzten Bauwagen eines Sportvereins im Delitzscher Werkstättenweg geöffnet. Er verschwand mit zwei Kassen, einer Flasche Schnaps, zwei Päckchen Kaffee sowie 70 Bratwürsten. Die Tat ereignete sich im Zeitraum von Sonnabend, 17 Uhr, bis Sonntag, 12.50 Uhr.

Zudem hatte der Täter noch einen Karton Wein, Ketchup und Toast sowie einen originalverpackten Wasserkocher zum Abtransport bereitgestellt. Ein Mitarbeiter (60) hatte den Einbruch Sonntagmittag der Polizei gemeldet. Bei der Suche im Umfeld des Tatortes fanden die Beamten eine Kassette sowie Einbruchswerkzeug. Alles wurde sichergestellt. Die Höhe des Gesamtschadens wurde auf knapp 300 Euro beziffert. Die Ermittlungen der Polizei dauern an

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Entwarnung nach dem Wohnungsbrand in Rackwitz: Alle acht Verletzten, darunter drei Kinder, sind aus dem Krankenhaus entlassen, der Schaden am Haus ist mit 80.000 Euro geringer als befürchtet. Ein brennender Weihnachtsbaum soll den Großbrand ausgelöst haben.

18.01.2016

Die Mieten sind zu hoch, schimpfen die einen. Für sozial Schwache wird zu wenig getan, sagen die anderen. Vandalismus verursacht unnütze Kosten, halten die nächsten dagegen. Der Delitzscher Norden bleibt ein Stadtteil im Wandel, gerade 2016 rückt er in den Blickpunkt.

21.01.2016

Im Gewerbegebiet Rödgen im gleichnamigen Delitzscher Ortsteil ist ein neues Unternehmen sesshaft geworden. Anfang dieses Jahres nahm die Firma Alpha Dichtungstechnik GmbH ihre Produktion auf und bezog dafür eine Immobilie, die zuvor von einem Automobilzulieferer genutzt wurde, dann aber einige Jahre leer stand.

18.01.2016
Anzeige