Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eine Reise in die Vergangenheit

Eine Reise in die Vergangenheit

Wer sich gern an historisch-üppigen Gewändern erfreut und bis zum Delitzscher Schlossfest Anfang Juni voll Ungeduld ist, hatte am Wochenende vortreffliche Gelegenheit für Begegnungen mit ausladender Schönheit.

Voriger Artikel
Delitzsch: AZV bläst zum Endspurt
Nächster Artikel
L.E. Volleys gewinnen 3:2 in Delitzsch und werden Vizemeister

Henriette Charlotte von Sachsen-Merseburg, in Szene gesetzt von Museumsmitarbeiterin Isabell Aurin-Miltschus, führt am Wochenende zahlreiche Gäste durchs Barockschloss, begleitet unter anderem von jungen Hofdamen.

Quelle: Alexander Prautzsch

Delitzsch. Die herzogliche Witwe Henriette Charlotte von Sachsen-Merseburg hatte zum "Frühlingserwachen" ins Barockschloss eingeladen, zeigte ihre Gemächer.

Einsam ward's ihr dabei nicht: Gäste spazierten zahlreich herein, hatten teilweise selbst barocke Kleidung angelegt. Henriette Charlotte, in Szene gesetzt von Museumsmitarbeiterin Isabell Aurin-Miltschus, führte durch ihre Gemächer und geradewegs hinein in eine vergangene Epoche. Ein optisch eindrucksvoller Zauber - für den sogar ein Kamerateam der Kulturstiftung Leipzig gekommen war.

php4eff5f34ce201304141852.jpg

Delitzsch. Wer sich gern an historisch-üppigen Gewändern erfreut und bis zum Delitzscher Schlossfest Anfang Juni voll Ungeduld ist, hatte am Wochenende vortreffliche Gelegenheit für Begegnungen mit ausladender Schönheit. Die herzogliche Witwe Henriette Charlotte von Sachsen-Merseburg hatte zum Frühlingserwachen ins Barockschloss eingeladen, zeigte ihre Gemächer.

Zur Bildergalerie

Die herzogliche Witwe hatte einiges zu zeigen: wo sie ihre Strickarbeiten durchführt, worauf es bei einer nach französischer Art gedeckten Tafel ankommt, wo sich die in einer Wand versteckte Toilette befindet. Und weil bei Letztgenannter die Tür im Bedarfsfall offen steht, eilten sogleich die jungen Hofdamen zur Seite, um die Witwe vor den Blicken der Besucher zu bewahren.

Besucher wie die Dessauerin Marlies Rohowski aus dem dortigen Leopolt-Verein, in dem sich Freunde der barocken Lebensart zusammengetan haben. Natürlich nutzten die Vereinsleute die Chance, ihre barocken Gewänder zu zeigen. Und vom Delitzscher Schloss zu schwärmen. "Besonders sind mir dieses sehr gut erhaltene Parkett und die kunstvoll verzierten Wände aufgefallen. Das bekommt man sonst nur selten so zu Gesicht", erzählte Marlies Rohowski. Auch Annegret Kühl aus Borna war mit ihrer Freundin angereist. Die beiden hatten das Barockschloss in einem Verzeichnis sächsischer Burgen und Schlösser gefunden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.04.2013

Alexander Prautzsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 08:00 Uhr

Florian Böttger erzielt vor 215 Zuschauern das Tor des Tages gegen SV Mügeln/Ablaß

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr