Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Elk Messerschmidt im Ausland gefragt
Region Delitzsch Elk Messerschmidt im Ausland gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 19.05.2015
Elk Messerschmidt bei der Kontrolle eines Elektrofahrzeuges, das in Rabutz von Kinder und Jugendlichen gebaut wurde Quelle: Ditmar Wohlgemuth
Anzeige
Rabutz/Cuenca

Erneut hat es Elk Messerschmidt nach Ecuador gezogen. Als Vertreter des Senioren Experten Service, einer Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit, flog er Mitte Mai nun schon zum dritten mal an den Äquator. "Was unsere Schulen offensichtlich nicht interessiert, hält man hier für sehr wichtig", berichtete Messerschmidt und bezieht sich dabei auf die Technikbildung. Der Nachwuchs in den technischen Berufen werde beziehungsweise sei schon sehr rar - hier und dort. In Ecuador habe man das Problem offenbar erkannt, will sich aber darauf einstellen, etwas ändern. "Ich werde mit den Physiklehrern einen mehrtägigen Lehrgang zum Thema Integration des Experiments in den Erkenntnisprozess durchführen", hieß es weiter. Derselbe Lehrgang für die Physiker und die Techniklehrer wurde, so erklärte der Projektleiter, zum Beispiel über die Bildungsagentur zwei Jahre lang angeboten. Die Resonanz darauf sei aber gleich null gewesen, weil nach Messerschmidts Erfahrungen die Lehrer vielfach der Meinung waren: "Das interessiert uns nicht." Etwas verbittert ob der wenigen Inanspruchnahme seines Angebots, sagte Messerschmidt: "Dann fliege ich eben in die Welt. Hier in Ecuador werde ich mit großer Freude und Herzlichkeit empfangen."

Zudem bietet er während seines Aufenthaltes Erzieherinnen von dortigen Kindertagesstätten und Grundschullehrern umfangreiche Informationen zum Thema "Technischer Modellbau" an. Praktisch geübt wird mit Metallbaukästen der Firma Eitech GmbH aus Pfaffschwende im Eichsfeld. Das Unternehmen ist Hersteller von Konstruktionsspielzeug. Aktiv wird Messerschmidt aber vor allem an der deutschen Schule in der Stadt Cuenca. Dorthin bestehen bereits seit Längerem intensive Kontakte. Lehrer wie Schüler führt er gleichermaßen an Projektarbeiten heran. An konkreten Beispielen wurde aufgezeigt, was fächerübergreifender Unterricht erreichen kann.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.05.2013

Wohlgemuth, Ditmar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Propst Johann Schneider, seines Zeichens Regionalbischof der Region Halle-Wittenberg, hätte am Wochenende seine Zelte im Kirchenkreis Torgau-Delitzsch aufschlagen können.

19.05.2015

Derzeit wird die Produktionsstätte in der Carl-Friedrich-Benz-Straße am Rande der Loberstadt erweitert. Und in diesem Zuge soll auch der Werksverkauf wachsen.

"Wir planen den Werksverkauf auf einer Fläche von 80 Quadratmetern", sagt Ges

19.05.2015

Hätte, wäre, wenn - kommenden Samstag hätte es nach Willen der Stadtverwaltung den ersten echten Frischemarkt in Delitzsch geben sollen, wären regionale Produkte von Direktvermarktern unters Volk gebracht worden.

19.05.2015
Anzeige